Beinahe knackten die Landfrauen bei ihrer Weihnachtsfeier die 
Marke von 150 Teilnehmerinnen. Hasselbusch

Beinahe knackten die Landfrauen bei ihrer Weihnachtsfeier die Marke von 150 Teilnehmerinnen. Hasselbusch

Stolzenau/Landesbergen 13.12.2018 Von Die Harke

Weihnachtsfeier ohne Stress

Stolzenauer Landfrauen bekommen den Spiegel vorgehalten / Spende für den „Wünschewagen“

Mit fast 150 Frauen von den Landfrauen Stolzenau war der Saal im Mühlengasthof in Landesbergen zur Weihnachtsfeier des Vereins bestens gefüllt. Zur Einstimmung wurden Weihnachtslieder gesungen, bevor Dr. Jörg Bade aus Minden zum Thema „Nur kein Stress zu Weihnachten“ referierte. Er erläuterte die einzelnen Stufen bis hin zum Burnout und zeigte erste Warnzeichen auf. „Wir leben in der Balance und jonglieren jeden Tag, um diese Ausgeglichenheit immer wieder aufs Neue herzustellen und alles unter einen Hut zu bekommen“, führte er aus.

Anhand von praktischen Utensilien und vielen Beispielen konnten die Landfrauen die Symptome des Stress gut erkennen und fühlten sich so manches Mal den Spiegel vorgehalten. Besonders gut kamen die vom Referenten erzählten Witze an, denn: „Lachen entspannt!“

Traditionell wurde auch wieder für einen guten Zweck gesammelt, dieses Jahr wird der „Wünschewagen“ des ASB in Rehburg bedacht. Auch wurden die Jahresprogramme 2019 verteilt, die in neuem Gewand erscheinen: Die Landfrauen Stolzenau werden 70 Jahre alt. „Wenn das kein Grund zum Feiern ist“, so Vorsitzende Christa Knipping, die das Motto fürs Geburtstagsjahr vorstellte, das da lautet „Alles unter einem Hut!“

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.