Auf 25 Hektar darf im Wasserschutzgebiet Hoya keine Gülle abgeladen werden. Dirk Plate zeigt Detlef Meyer, Ute Hennig und Dr. Frank Schmädeke (von links) das entsprechende Gebiet.  Achtermann

Auf 25 Hektar darf im Wasserschutzgebiet Hoya keine Gülle abgeladen werden. Dirk Plate zeigt Detlef Meyer, Ute Hennig und Dr. Frank Schmädeke (von links) das entsprechende Gebiet. Achtermann

19.08.2016

Weiter Pestizid-Reste im Trinkwasser

Samtgemeinde Grafschaft Hoya baut Aufbereitungsanlage für 780000 Euro / Hoya auf Ministeriumsliste

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
19. August 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen