31.01.2017 Von Alan Smithee

Welche Möglichkeiten gibt es, um die Effizienz am Arbeitsplatz zu steigern?

Die Effizienz der Mitarbeiter am Arbeitsplatz spielt für den Erfolg eines Unternehmens eine zentrale Rolle: Nur dann, wenn die Arbeit gezielt, schnell und dennoch sorgfältig erledigt wird, kann ein wirtschaftliches Wachstum erfolgen. Dazu gibt es Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz, die sowohl die Arbeitnehmer als auch die Arbeitgeber umsetzen können.

Wie der Arbeitgeber die Effizienz am Arbeitsplatz steigern kann

Der Arbeitgeber ist für die Effizienz der Arbeitnehmer maßgeblich verantwortlich, denn der Umgang mit dem eigenen Personal gibt die grundlegende Richtung der Arbeitsleistung an. Effiziente Arbeit zu fördern, beginnt dabei bereits bei der Vergütung: Ein angemessenes Gehalt und Prämien sorgen für den nötigen Ansporn. Auch das Betriebsklima kann positiv beeinflusst werden vom Chef und sorgt für eine höhere Effizienz. Durch regelmäßige Gespräche mit den Mitarbeitern und einen intensiven Austausch über eventuelle Probleme oder Vorschläge erhält der Arbeitnehmer das Gefühl, ein wichtiger Teil der Firma zu sein. Gleichzeitig erhält die Geschäftsführung einen detaillierteren und persönlicheren Einblick in die Abläufe innerhalb der Firma und kann auf Probleme entsprechend reagieren. So können zum Beispiel Arbeitsabläufe optimiert werden, um eventuell Zeit einzusparen. Der Arbeitgeber kann darüber hinaus für individuelle Coachings der Mitarbeiter sorgen und Workshops abhalten, um das Wissen der Mitarbeiter zu erweitern und auf dem aktuellen Stand zu halten. Auch Fort- und Weiterbildungen haben diesen Effekt - denn nur, wer ein umfangreiches Fachwissen besitzt, kann effizient arbeiten.

Effizienteres Arbeiten durch die Mitarbeiter

Auch die Arbeitnehmer selbst können etwas für eine effizientere Arbeitsweise tun. Eine wichtige Grundlage stellt dabei ein aufgeräumter Arbeitsplatz dar. Dadurch werden Dokumente und Papiere schneller gefunden. Ein ordentlicher Schreibtisch sorgt auch für eine strukturiertere Umgebung. Dies kommt der Konzentration zugute. Die eigenen Unterlage und Utensilien sollten daher möglichst sinnvoll am Arbeitsplatz angeordnet werden, um wichtige Objekte schnell griffbereit zu haben. Eine Studie der Stuttgarter Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung zeigt: Etwa 10 % der Leistung am Arbeitsplatz gehen durch fehlende Strukturierung und Ordnung verloren, da Utensilien erst gesucht oder umgeräumt werden müssen. Zudem sorgt die Unordnung für unnötigen Stress und mindert damit langfristig die Leistung des Mitarbeiters. Aus wirtschaftlicher Sicht ist eine Verschlankung des Büros also durchaus sinnvoll und kann zudem mit relativ wenig Aufwand vorgenommen werden.

Auswirkung eines ergonomischen Arbeitsplatzes

Auch die Ergonomie spielt bei der Effizienz am Arbeitsplatz eine große Rolle. Die Ergonomie erforscht grundsätzlich die Anpassung der Arbeitsbedingungen an die Bedürfnisse des Menschen. Dies wird oft mit Komfort und Bequemlichkeit verwechselt, hat jedoch einen fundierten Hintergrund: Durch die Vermeidung von belastenden Bewegungen und unpassenden Arbeitsbedingungen kann die Effizienz steigen. Auch die Motivation und die Leistungsfähigkeit steigen. Währenddessen sinkt auch die Zahl der Krankheitstage, denn eine durchdachte Ergonomie fördert die Gesundheit der Mitarbeiter. Die Ergonomie ist dabei ein ganzheitlicher Ansatz, der langfristige und nachhaltige Auswirkungen auf die Effizienz der Mitarbeiter hat.

Gerade Arbeitnehmer, die in einem Bürojob tätig sind, profitieren von einer gesundheitsförderlichen Umgebung. Dazu gehört zum Beispiel die richtige Sitzhaltung auf dem Bürostuhl. Viele Unternehmen bieten auch einen Wechsel aus sitzender und stehender Tätigkeit an, um den Rücken zu entlasten. Auch die Körperhaltung der Mitarbeiter sollte beleuchtet werden: Eine gerade Körperhaltung, bei der die Oberschenkel im rechten Winkel zum Oberkörper stehen, ist dabei besonders wichtig. Die Beine sollten fest auf dem Boden stehen. Um auch bei einem langen Arbeitstag im Büro keine langfristigen Schäden davonzutragen, sollten Mitarbeiter dazu motiviert werden, hin und wieder aufzustehen. Auch die Einhaltung der vorgeschriebenen Pausenzeiten sind dabei wichtig! Der Müdigkeit der Mitarbeiter wird außerdem durch regelmäßige Pausen vom Blick auf den Monitor des Computers entgegengewirkt.

Fazit

Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer können für eine verbesserte Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens sorgen. Motivation und Leistungsfähigkeit werden durch eine sinnvolle Personalplanung sowie eine gerechte Vergütung der Arbeit erreicht, aber auch ein ordentlicher und strukturierter Arbeitsplatz fördert die Effizienz. Selbiges gilt für eine sinnvolle Struktur der Arbeitsabläufe. Mit dem Fokus auf die Ergonomie wird dabei nicht nur die Gesundheit der Mitarbeiter erhalten, sondern auch die Müdigkeit am Arbeitsplatz effektiv bekämpft.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Januar 2017, 16:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.