Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Teilnehmer bei der Siegerehrung. Foto: Brehm

Die Teilnehmer bei der Siegerehrung. Foto: Brehm

Drakenburg 10.01.2020 Von Die Harke

Weltmeister gastiert in Drakenburg

Indoor-Kartmeisterschaft auf der Kartbahn

Nachdem die nationale Indoor-Kartmeisterschaft auf der Kartbahn in Eiselfing mangels zu weniger Teilnehmer abgesagt werden musste, wurde die ganztägige Meisterschaft planmäßig in Drakenburg ausgetragen.

Unter den gemeldeten Fahrern waren neben regionalen Kartsportlern wie Sven Schümann aus Hoya (Drakenburgring Team Cup Meister 2019) und Kevin Quathamer aus Zetel (Weser-Ems Kartslalom Vizemeister) auch andere bekannte Größen aus der Kartszene. Uwe Seitz (Haßbergen) und Nico Grafentin (Neustadt) gingen ebenfalls an den Start.

In vier Vorläufen über insgesamt 100 Runden wurde in ausgelosten und somit unterschiedlichen Fahrgruppen auf der knapp 420 Meter langen Strecke der Einzug in das Halbfinale ausgefahren.

Bendix Stolle (Nienburg) zog ins Finale ein. Auch Marco Schönenborn (Pennigsehl) sicherte sich nach dem Vorlauf mit einem Sprung von Platz 14 auf Platz sieben eine Halbfinalteilnahme.

Am Ende setzten sich Michael Schöttler, Kevin Quathamer und Sven Schümann durch und belegten die Plätze auf dem Podium.

Die Ergebnisse: 1. Michael Schöttler; 2. Kevin Quathamer + 1,467 sek.; 3. Sven Schümann + 6,225 sek.; 4. Moritz Gorges +14,379 sek.; 5. Marco Schönenborn +16,973 sek., 6. Thomas Schwab +24,586 sek.; 7. Carsten Waibel +27,249 sek.; Bendix Stolle+1 Runde.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2020, 15:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.