Kurz vor dem Start: Die Jungen und Mädchen des kürzlich stattgefundenen Trickfilm-Workshops unternahmen auch eine „Achterbahn-Fahrt“, bei der im Film nach und nach die Teilnehmenden hinter der weißen Leinwand „verschwanden“. Kreismedienzentrum

Kurz vor dem Start: Die Jungen und Mädchen des kürzlich stattgefundenen Trickfilm-Workshops unternahmen auch eine „Achterbahn-Fahrt“, bei der im Film nach und nach die Teilnehmenden hinter der weißen Leinwand „verschwanden“. Kreismedienzentrum

Nienburg 25.11.2017 Von Die Harke

Wenn Playmobilfiguren Laufen lernen

„Junge VHS“ und Kreismedienzentrum veranstalteten Trickfilm-Workshop

Insgesamt 14 Jungen und Mädchen ab sechs Jahren nahmen am vergangenen Samstag an einem Workshop unter dem Titel „Wir drehen einen Trickfilm“ teil. Die Resonanz auf dieses Angebot war so groß, dass nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten. Viele Interessierte haben sich bereits für den nächsten Kurs im kommenden Frühjahr angemeldet. Ein weiterer ganztägiger Trickfilm-Workshop findet am Sonnabend, 3. März 2018, statt. Am Sonnabend, 2. Juni 2018, wird ein Kurs unter dem Titel „Videodreh und Schnitt“ angeboten. Diese Veranstaltungen werden ebenfalls vom Landschaftsverband Weser-Hunte unterstützt und können somit kostenfrei angeboten werden.

Dieser Workshop der Volkshochschule ([DATENBANK=4173]VHS[/DATENBANK]) Nienburg („Junge VHS“) in Kooperation mit dem Kreismedienzentrum des Landkreises Nienburg wurde unter anderem vom Landschaftsverband Weser-Hunte gefördert.

„Es war wirklich toll. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Vormittag viele Fotos gemacht, nach einem Mittagessen stand am Nachmittag das Produzieren der Trickfilme auf dem Programm“, resümiert Elke Schröder vom Kreismedienzentrum.

Referent Ralf Witzorrek zeigte den jungen Filmemacherinnen und -machern praktische Übungen, wie ein Trickfilm entstehen kann. Zum Einsatz kamen selbstgemalte Bilder, Lego-Steine, Playmobil-Figuren sowie Knetanimationen, um „Bewegtbilder“ im Trickfilm-Format aufzunehmen.

Entstanden sind neun Filme, unter anderem auch eine „Achterbahn-Fahrt“ mit allen Teilnehmenden, bei der nach und nach die einzelnen Jungen und Mädchen, die auf Stühlen in Reihen zu zweit nebeneinander saßen, hinter einer weißen Leinwand verschwanden. Im Film entstand der Eindruck, dass die Gruppe sich tatsächlich bewegen und durch die Leinwand fahren würde.

Schriftliche Anmeldungen nehmen die Volkshochschule Nienburg, Rühmkorffstraße 12 in 31582 Nienburg, sowie das Kreismedienzentrum, Rühmkorffstraße 12 in 31582 Nienburg, entgegen.

Weitere Informationen erteilt Elke Schröder unter Telefon (05021)967643 oder per E-Mail unter kmz@kreis-ni.de. Die angebotenen Workshops können und sollen auch eine mögliche Vorbereitung auf den Filmwettbewerb „55435“ sein.

Pia und Philipp beim Fotografieren für einen Trickfilm mit Schlümpfen. Kreismedienzentrum

Pia und Philipp beim Fotografieren für einen Trickfilm mit Schlümpfen. Kreismedienzentrum

Zum Artikel

Erstellt:
25. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.