12.05.2013

Wenn die Mutter ausfällt

Qualifizierte Weiterbildung zur Dorfhelferin startet mit einem neuen Kurs

Loccum. Das Evangelische Dorfhelferinnenwerk Niedersachsen bietet ab September 2013 den nächsten Weiterbildungskurs zur Dorfhelferin an, der seit dem vergangenen Jahr durch ein neues Konzept auch berufsbegleitend absolviert werden kann. Dadurch wird deutlich mehr interessierten Frauen die Weiterbildung zu diesem attraktiven und zukunftssicheren Beruf mit Tätigkeitsschwerpunkt im sozialpflegerischen Bereich ermöglicht. „Geprüfte Fachkraft für Haushaltsführung und Familienbetreuung in Haushalten landwirtschaftlicher Betriebe (Dorfhelferin/Dorfhelfer)“ heißen die Hauswirtschafterinnen mit einjähriger Berufserfahrung, die Wirtschafterinnen, die Hauswirtschaftlichen Betriebsleiterinnen sowie Meisterinnen der Hauswirtschaft mit Erfahrung im Haushalt eines landwirtschaftlichen Betriebes, die sich durch den insgesamt 14-monatigen Kurs weiterqualifizieren. Fertig ausgebildet können sie als Mitarbeiterinnen des Evangelische Dorfhelferinnenwerkes eingesetzt werden, z.B. in Familien mit kleinen Kindern, wenn die Mutter durch Krankheit oder Kur ausfällt.

Auf diese Aufgabe und auf die Abschlussprüfung vor der Landwirtschaftskammer werden die angehenden Dorfhelferinnen vorbereitet durch Blockunterricht im Seminar in Loccum, durch Lerneinheiten zuhause und durch Praktika, die ebenfalls von zuhause aus geleistet werden können.

Informationen zu Kursablauf, zu Unterrichtsinhalten und zu den Kurskosten gibt es beim Informationstag am Sonnaben, dem 1. Juni, um 10.30 Uhr im Dorfhelferinnenseminar in Loccum. Um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 05766/7274. DH

Zum Artikel

Erstellt:
12. Mai 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.