Audi-Pilot René Rast visiert das Podium an. Foto: Audimedia

Audi-Pilot René Rast visiert das Podium an. Foto: Audimedia

Ahrweiler 17.09.2020 Von Philipp Keßler

Wenn sich Freunde duellieren

Motorsport: Steyerberger DTM-Champion Rast will am Nürburgring weitere Punkte aufholen

Der sechste Saisonlauf der DTM steht an diesem Wochenende an, das zweite in Folge am traditionsreichen Nürburgring.

Während zuletzt aber die lange Grand-Prix-Strecke gefahren wurde, geht es nun auf die Sprint-Variante. Der Steyerberger Audi-Pilot René Rast hat erneut das Podium im Visier: Vergangene Woche wurde er zweimal Zweiter.

Es ist also alles angerichtet für ein heißes DTM-Wochenende mit viel Sonne und Temperaturen jenseits der 20 Grad in der Eifel, zu dem erneut Zuschauer zugelassen sind. Diese erleben aktuell einen Dreikampf um die Meisterschaft, in der der amtierende Champion René Rast lediglich Dritter ist.

Mit 17 Zählern vor ihm hat sich der Niederländer Robin Frijns (Audi Sport Abt) an seinen Teamkollegen Nico Müller herangepirscht. Auf den Schweizer hat Frijns nur noch 29 Punkte Rückstand – vergangene Woche wechselten sich die beiden mit Gold und Bronze jeweils ab.

Trotz des sportlichen Wettkampfs seien die Rennfahrer gute Freunde, berichtet Müller: „Wir haben ein sehr gutes Verhältnis. Das ist untypisch. Ich hatte so etwas bisher noch nie in meiner Karriere. Und dann auch noch im gleichen Team. Wir pushen uns gegenseitig extrem. Natürlich wollen wir den jeweils anderen auf der Strecke schlagen, das muss auch so sein. Aber es ist nicht so, dass schlechte Stimmung aufkommt, wenn einer den Kürzeren zieht.“

Beide Rennen am Samstag und Sonntag beginnen um 13.30 Uhr und werden auf SAT.1 übertragen.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2020, 16:39 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.