Bereits über 60 Immobilienbesitzer im Landkreis Nienburg wurden schon mit „Grünen Hausnummern“ und den dazu gehörigen Urkunden ausgezeichnet. Foto: Klimaschutzagentur

Bereits über 60 Immobilienbesitzer im Landkreis Nienburg wurden schon mit „Grünen Hausnummern“ und den dazu gehörigen Urkunden ausgezeichnet. Foto: Klimaschutzagentur

Landkreis 21.04.2020 Von Die Harke

Wer hat energiesparend gebaut?

Die „Grüne Hausnummer“ zeichnet wieder besonders energieeffiziente Häuser im Landkreis Nienburg aus

Hauseigentümer im Landkreis Nienburg, die besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben, können sich ab jetzt um die Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ bewerben. Die Auszeichnung wird bereits zum fünften Mal an Hauseigentümer verliehen, die ihr Wohnhaus besonders energieeffizient saniert oder gebaut haben.

„Im Landkreis Nienburg haben schon viele vorbildlich saniert oder gebaut, es gibt aber auch noch viel zu tun. Mit der Auszeichnung ,Grüne Hausnummer’ wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die es im Landkreis gibt, würdigen und für die Öffentlichkeit sichtbar machen. Gute Beispiele regen zum Nachahmen an“, teilt die Klimaschutzagentur Mittelweser mit.

Das Engagement aller und jedes Einzelnen sei ausschlaggebend, um die Klimaschutzziele zu erreichen: „Machen Sie mit und zeigen Sie sich mit der Grünen Hausnummer als energie- und klimaschutzbewusste Hauseigentümer“, ruft Landrat Detlev Kohlmeier zum Mitmachen auf.

Die „Grüne Hausnummer“ ist eine Auszeichnung der Klimaschutzagentur Mittelweser in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Eigentümerinnen und Eigentümer im Landkreis Nienburg, die nach dem 1. Oktober 2009 ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 55 fertiggestellt haben oder ihren Altbau besonders energieeffizient mit mindestens drei Einzelmaßnahmen saniert haben (wovon zwei die Gebäudehülle betreffen), können sich mit der „Grünen Hausnummer“ auszeichnen lassen.

Mit Dokumenten sei zu belegen, in welchem Umfang energieeffizientes Bauen umgesetzt wurde. Dazu dienen KfW-Nachweise, der Energiebedarfsausweis, Fachunternehmer-Erklärungen, Bescheinigungen von Architekten oder Sachverständigen und alles, was Informationen zum energetischen Standard enthält.

Die ausgezeichneten Bewerber bekommen eine individuelle Hausnummer zum Anbringen an ihr Haus und eine Urkunde. Außerdem werden unter allen Bewerbern Geldpreise von 500, 300 und 200 Euro verlost.

Bewerbungsschluss ist der 15. August. Der Bewerbungsbogen kann im Internet heruntergeladen werden unter http://www.klimaschutzagentur-mittelweser.de/de/projekte/gruene-hausnummer.

Für Fragen steht die Klimaschutzagentur Mittelweser unter der Telefonnummer (05021) 9036595 zur Verfügung.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2020, 19:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.