Die Lichterkette am Hotel Landhaus Meinkingsburg ist schon ein richtiger Klassiker – nun wurden sie gewaltsam herausgerissen. In den sozialen Medien zeigen sich die Inhaber enttäuscht. Foto: Hotel Landhaus Meinkingsburg

Die Lichterkette am Hotel Landhaus Meinkingsburg ist schon ein richtiger Klassiker – nun wurden sie gewaltsam herausgerissen. In den sozialen Medien zeigen sich die Inhaber enttäuscht. Foto: Hotel Landhaus Meinkingsburg

Nienburg 29.12.2020 Von Holger Lachnit

Wer macht so etwas?

Guten Tag - eine Kolumne

Wer in der Advents- und Weihnachtszeit auf der Bundesstraße 6 in Meinkingsburg unterwegs ist, den erfreut seit Jahren eine Lichterkette am „Landhaus Meinkingsburg“.

Trotz der coronabedingten Schließung des Hotels wollte die Inhaberfamilie die „Burg“ an Weihnachten wieder zum Leuchten bringen – und erlebte eine böse Überraschung: „Leider hat uns jemand circa 70 Meter von unserer markanten Lichterkette, die zur B6 hin so schön leuchtet, abgeschnitten und geklaut. Es hat anscheinend nicht gereicht, sie abzunehmen, nein, es wurde gewaltsam alles herausgerissen, so dass nur mit großem finanziellen Aufwand eine neue angeschafft und montiert werden kann. Warum tut man so was?“, fragen die Inhaber in den Sozialen Medien.

„In der aktuellen Situation ist die Gastronomie eh mitten im Überlebenskampf – und dann so eine Aktion ... Vielleicht hat ja jemand etwas bemerkt. Es ist immerhin ja auffällig, wenn irgendwo eine solche Menge an LEDs auftaucht“, heißt es weiter.

Wer macht so etwas? In den Kommentaren zum Post der Geschädigten wird vermutet, dass es die Täter auf das Kupfer in der Zuleitung abgesehen haben könnten. Andere wiederum spekulieren, dass es sich um Vandalismus handeln könnte, den jemand aus dem lokalen Bereich verübt haben könnte.

Wahrscheinlich werden der oder die Täter nie ermittelt werden. Falls jemand das „Landhaus Meinkingsburg“ – und andere Gastronomen aus dem Landkreis Nienburg – unterstützen möchte: Es gibt viele Speiseangebote zum Mitnehmen. Und: Auch Gutscheine helfen weiter.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Dezember 2020, 04:01 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.