Gut besuchter Vortrag in Husum. WG Husum

Gut besuchter Vortrag in Husum. WG Husum

Husum 23.11.2016 Von Die Harke

Wer zahlt für die Pflege?

Die Wählergemeinschaft Husum setzte „Seniorenkreis Plus“ fort und bot auch musikalische Unterhaltung

Die Wählergemeinschaft Husum veranstaltete ihrem fünften „Seniorenkreis Plus“-Vortrag im Gasthaus Dreyer zum Thema „Wer zahlt für die Pflege, und welche Förderungen gibt es?“ Moderator [DATENBANK=676]Detlef Schiller[/DATENBANK] begrüßte zahlreiche Gäste. Es referierte Andreas Leßmann, der Geschäftsbereichsleiter Pflegeversicherung bei der AOK Niedersachsen Niederlassung, Neustadt am Rübenberge. Er zeigte anhand einer Präsentation, was sich im nächsten Jahr in der Pflegeversicherung ändert. „Themenschwerpunkt war das Pflegestärkungsgesetz 2 und die ab 2017 neu eingeführten Pflegegrade. Diese lösen die Pflegestufen ab. Er ging weiterhin auf das neue Begutachtungsverfahren durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen ein“, informiert die WG in einer Pressemitteilung.

Musikalisch wurde der „Seniorenkreis Plus“ bei Kaffee und Kuchen vom Silber-Duo Wolfgang Jentsch und Heiko Schulze begleitet, was allen gefallen habe.

Der Vorsitzende der WG Husum und stellvertretende Bürgermeister, Meik Philipsen, und Moderator Detlef Schiller kündigten an, dass die Veranstaltungsreihe fortgesetzt werde. Der nächste Vortrag findet am Samstag, 18. Februar, um 15.30 Uhr im [DATENBANK=677]Gasthaus Dreyer[/DATENBANK] statt. Das Thema wird sein: „Präventionsvortrag der Polizei Nienburg/Schaumburg – gegen Einbruch und Übergriffe auf Senioren/innen“.

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.