Der wiedergewählte FDP-Kreis-Chef Heiner Werner (rechts) freute sich, beim Kreisparteitag neben dem Bundestagsabgeordneten Gregorios Aggelidis (Vierter von links) auch Neumitglieder in den Reihen der Freidemokraten begrüßen zu können. FDP

Der wiedergewählte FDP-Kreis-Chef Heiner Werner (rechts) freute sich, beim Kreisparteitag neben dem Bundestagsabgeordneten Gregorios Aggelidis (Vierter von links) auch Neumitglieder in den Reihen der Freidemokraten begrüßen zu können. FDP

Nienburg/Holtorf 20.03.2018 Von Die Harke

Werner bleibt FDP-Kreis-Chef

Positive Mitgliederentwicklung sorgt für mehr Delegierte bei Parteitagen

Vorstands- und Delegiertenwahlen standen jetzt auf der Tagesordnung der Kreis-Nienburger Freidemokraten. Beim Kreisparteitag wurde [DATENBANK=863]Heiner Werner[/DATENBANK] (Nienburg) als Vorsitzender bestätigt. Im [DATENBANK=1788]Holtorfer Hotel „Zur Krone“[/DATENBANK] zog FDP-Chef Heiner Werner eine positive Jahresbilanz. Die Finanzen des Kreisverbandes entwickelten sich trotz zweier für die Nienburger FDP erfolgreicher Wahlkämpfe positiv und auch die Mitgliederentwicklung sei niedersachsenweit spitze. In den kommunalen Vertretungen sei die Stimme der Liberalen wieder hörbar.

Erfreulich sei, dass die FDP wieder im Deutschen Bundestag vertreten sei und mit Gregorios Aggelidis (Neustadt) auch ein nienburgnaher Abgeordneter dort präsent sei. Aggelidis sicherte den Kreis-Nienburger Freidemokraten zu, die Interessen der Mittelweserregion in Berlin zu vertreten. Besonders der Bundeswehrstandort Nienburg-Langendamm rücke dabei wegen Aggelidis‘ fachlicher Zuständigkeit im Verteidigungsausschuss für alle Niedersächsischen Bundeswehrstandorte in den Fokus.

Bei den Kreisvorstandswahlen wurden Heiner Werner (Nienburg) als Vorsitzender und [DATENBANK=2661]Jörg Hille[/DATENBANK] (Oyle) als sei Stellvertreter einstimmig bestätigt. Als weiteren stellvertretenden Vorsitzenden wurde Hendrik Dreyer (Husum) aus den Reihen der Jungen Liberalen gewählt. Neuer Schatzmeister wurde Jörg Hanisch (Rehburg), neuer Schriftführer Hauke Ahnemann (Hämelhausen).

Neben der Wiederwahl von Vera Hauser (Rehburg) und Dr. Bernd Leweke (Husum) wurden Marcel Schiller (Stolzenau) und Bernd Dreyer (Leese) neu in den Vorstand gewählt. Neben den gewählten Mitgliedern gehören kooptierte Mitglieder, vor allem die kommunalen Mandatsträgerinnen und Mandatsträger, dem Vorstand an.

Wegen der positiven Mitgliederentwicklung der Nienburger FDP erhöhte sich auch die Zahl der Delegierten. Delegierte für den Landes- und Bezirksparteitag sind Heiner Werner, Jörg Hille, Dr. Bernd Leweke und Marcel Schiller. Vertreten werden sie durch Christian Blume (Stöckse), Jörg Hanisch, Bernd Dreyer und Hendrik Dreyer. Delegierte für den Landeshauptausschuss („kleiner Landesparteitag“) wurden Hille und Schiller.

Zum Artikel

Erstellt:
20. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.