Nienburg 31.08.2019 Von Die Harke

Wesavi-Bereiche geschlossen

Der Badebereich des Nienburger Wesvis ist vom 2. bis 15. September geschlossen; die Sauna kann vom 16. bis 29. September nicht genutzt werden. Grund für diese Einschränkung ist die jährliche Revision, die vier Wochen dauert. Dazu heißt es in einer Pressemitteilung der städtischen Bäder-Gesellschaft: „Der korrekte Betrieb eines öffentlichen Bades ist mit einer Reihe von Vorschriften geregelt, verdeutlicht Hygieneinspektor Christoph Rosinski vom Gesundheitsamt des Landkreises.“ Im Kern seien das die Trinkwasserverordnung, das Infektionsschutzgesetz und die Badewasseraufbereitung, die eine jährliche Revision vorschreiben. Während dieser würden Fachfirmen alle relevanten Bereiche der Anlage prüfen– von den Filtern über die Pumpen, Steuerungstechnik und Belüftung bis hin zu den Dehnungsfugen in den Becken. Hätten die Fachfirmen ihre Arbeit getan, würde das Gesundheitsamt Wasserproben nehmen. Seien die unbedenklich, könne das Bad wieder öffnen.

Olaf Seemeyer, Geschäftsführer der Bäder-GmbH, könne verstehen, dass viele Nutzerinnen und Nutzer über die jeweils 14-tägigen Schließungszeiten nicht glücklich seien. Aber: „Die Hygienevorschriften und die Sicherheit der Badegäste steht an erster Stelle. “ Angesichts von hunderttausenden Menschen, die Becken und Saunen im Jahr besuchen, sei die Bedeutung einwandfreier Hygiene kaum hoch genug einzuschätzen.

Zum Artikel

Erstellt:
31. August 2019, 05:31 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.