„Wesavi“ unterstützt Freibad in Holtorf
Holtorf 04.05.2020 Von Die Harke

„Wesavi“ unterstützt Freibad in Holtorf

Die Beschäftigten des momentan zwangsgeschlossenen Gesundheitsbades „Wesavi“ haben sich als gute Geister im Freibad am Dobben in Holtorf nützlich gemacht.

Dazu schreibt die Stadt Nienburg: „Eine Anlage von dieser Größe in Schuss zu halten, ist für einen Förderverein auf Dauer eine echte Herausforderung.“ Nun bekamen die Ehrenamtlichen um ihren Vorsitzenden Ralf Gilster in Corona-Zeiten unerwartete Hilfe. Duschen, Umkleiden und die Sanitäranlagen wurden mehrfach gründlich gereinigt.

Alle gepflasterten Wege und das Schachspielfeld wurden von Unkraut befreit. Anschließend wurden diese Flächen, das Planschbecken, die Beckenumgänge und die Tribüne mit einem Hochdruckgerät gereinigt. Die zahlreichen Sitzbänke wurden repariert, abgeschliffen und gestrichen.

„Eigentlich war unser Einsatz nur für vier Tage geplant“, berichtet Olaf Seemeyer. „Daraus sind jetzt aber acht Tage geworden, jeden Tag von 8 bis 16.30 Uhr.“ Der Geschäftsführer der Bäder GmbH habe großen Respekt vor der ehrenamtlichen Leistung der Vereinsmitglieder. Foto: Stadt Nienburg

Zum Artikel

Erstellt:
4. Mai 2020, 19:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.