Der neue Aufsichtsratsvorsitzende Marcus Veil (links), die neue stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Ksenija Wunder und der Geschäftsführer Olaf Seemeyer bei der Eröffnung. Foto: Wesavi

Der neue Aufsichtsratsvorsitzende Marcus Veil (links), die neue stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Ksenija Wunder und der Geschäftsführer Olaf Seemeyer bei der Eröffnung. Foto: Wesavi

Nienburg 16.06.2021 Von Die Harke

Wesavi zur Wiedereröffnung gut besucht

Marcus Veil ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Bädergesellschaft

Am vergangenen Wochenende eröffnete bei bestem Wetter die Badelandschaft des Wesavi nach der coronabedingten Zwangspause. Bereits vor dem offiziellen Einlass sammelten sich laut einer Pressemitteilung der Bädergesellschaft die ersten Gäste voller Vorfreude auf das kühle Nass vor dem Eingangsbereich.

Aufgrund der Pandemie und der hygienischen Auflagen waren nur kleine Aktionen zur Eröffnung möglich. Auch der neu gewählte Aufsichtsratsvorsitzende der Bädergesellschaft Marcus Veil und seine ebenfalls seit kurzem im Amt befindliche Stellvertreterin Ksenija Wunder waren gemeinsam mit dem Geschäftsführer Olaf Seemeyer vor Ort. Marcus Veil ist Nachfolger des kürzlich verstorbenen Aufsichtsratsvorsitzenden Georg Hennig, Ksenija Wunder folgt auf Anja Altmann, die ihren Posten als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende niedergelegt hatte, weil sie in der Bädergesellschaft einen Minijob angetreten hat.

Im Foyerbereich stand ein Glücksrad, welches von den Auszubildenden organisiert und betreut wurde. Alle Gäste konnten dort unterschiedliche Preise gewinnen, was laut Bädergesellschaft zur ausgelassenen Stimmung beitrug.

Zur Eröffnung wurde auch die Fasssauna „Lina“ präsentiert, die schon von Weitem interessierte Blicke auf sich gezogen habe. Dabei hätten sich tolle Gespräche über das Bad, die Fasssaunen und die Saunalandschaft des Wesavi ergeben.

Die Freude über die Wiedereröffnung der Badelandschaft habe jedoch im Mittelpunkt gestanden. Sätze wie „Endlich können wir wieder schwimmen“ oder „Jetzt kann ich endlich mein Schwimmabzeichen machen“ begleiteten die Gespräche während der Wartezeit.

Für kurze Zeit musste ein Einlassstopp ausgesprochen werden

Gegen 15.45 Uhr war das Bad am Samstag und Sonntag mit Gästen ausgelastet, und es musste für eine kurze Zeit ein Einlassstopp ausgesprochen werden. Nach dem Badespaß habe es dann auch viel positives Feedback gegeben. „Die Gäste freuen sich auf die weitere Badesaison“, sagt Geschäftsführer Olaf Seemeyer.

Selbst in den eher kritisch eingestellten sozialen Medien sei das Vergnügen auf den Punkt gebracht worden: „Ich fand es super heute! Die Fachkräfte haben an den Becken echt viel zu tun, um die Personenzahl im Griff zu haben. Trotzdem hatte eine nette Dame Zeit, um meiner Tochter noch einmal die Schwimmbewegung zu zeigen. Ich würde im Moment mit dem Personal nicht tauschen wollen und bin froh, endlich wieder dort hinzukönnen“, zitiert die Bädergesellschaft einen Post.

Aktuelle Informationen zu den Hygieneauflagen sowie weitere Informationen: www.wesavi-nienburg.de.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2021, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.