Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen zu der Gewässerverunreinigung an der Weser in Nienburg. Foto: Schwake

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen zu der Gewässerverunreinigung an der Weser in Nienburg. Foto: Schwake

Nienburg 13.03.2020 Von Die Harke

Weser verunreinigt – Zeugen gesucht

Auch Polizeihubschrauber war im Einsatz

Am Donnerstagmorgen ist der Nienburger Polizei verunreinigtes Wasser in der Weser gemeldet worden. Die Polizei sucht Zeugen, ein Strafverfahren wegen einer Gewässerverunreinigung ist eingeleitet worden.

Beamte der Wasserschutzpolizei, kurz WSP, konnten im Bereich zwischen der Weserstraße und der Brückenstraße einen talabwärts treibenden, in kleine Bereiche zerrissenen Ölfilm feststellen. Neben der WSP war auch das Wasser- und Schifffahrtsamt Weser mit einem Arbeitsboot an der folgenden Absuche beteiligt.

Zudem war ein Polizeihubschrauber zur Bestimmung des Ausmaßes des Ölfilms auf der Strecke zwischen Landesbergen und Drakenburg im Einsatz. Eine Einleitung von Beseitigungsmaßnahmen war nach abschließender Erörterung zwischen den beteiligten Kräften nicht erforderlich.

Die WSP hat ein Strafverfahren wegen einer Gewässerverunreinigung eingeleitet. Hinweise auf den Verursacher gibt es bislang nicht, Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter (0 50 21) 97 78 10 4 zu melden.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2020, 11:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.