24.05.2016 Von Polizeipresse

Widerstand gegen Polizeibeamte

Nienburg (ots) - BÜCKEBURG (ma)

Manche mögen Musik, nur wenn sie laut ist. Schlecht ist jedoch seine Musik um 03.30 Uhr genießen zu wollen und die genervten Nachbarn unfreiwillig mithören müssen.

So heute Nacht in Bückeburg in der Langen Straße, wo Polizeibeamte einen 31jährigen Wohnungsinhaber darauf aufmerksam machen wollten, dass er die Musik auf die vorgeschriebene Zimmerlautstärke reduzieren müsse.

Der alkoholisierte Bückeburger ignorierte die polizeiliche Belehrung und griff einen Polizeibeamten tätlich an.

Die Beamten überwältigten den Angreifer, stellten die Musik aus und verbrachten den 31jährigen in die ruhige Gewahrsamszelle.

Dem Bückeburger wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Mai 2016, 10:19 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.