Das Reinigen von Gesichtsmasken ist wichtig! Symbolfoto: jes2uphoto / Adobe Stock

Das Reinigen von Gesichtsmasken ist wichtig! Symbolfoto: jes2uphoto / Adobe Stock

Landkreis 23.04.2020 Von Sebastian Schwake

Wie Masken gereinigt werden

In der Waschmaschine oder im Kochtopf

Im Landkreis Nienburg müssen die Bürger von Montag an in Bussen und Bahnen sowie in Geschäften einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das Land Niedersachsen hatte am Mittwoch die Maskenpflicht beschlossen. Doch wie lange können selbst hergestellte Masken getragen werden? Und wie sollten sie getragen und anschließend gewaschen werden?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) empfiehlt, sich vor dem Anziehen die Hände gründlich mit Seife zu waschen, damit das Virus oder andere Bakterien nicht auf die Innenseite des Mund-Nasen-Schutzes gelangen. Auch nach dem Abnehmen der Maske ist es ratsam, sich gründlich die Hände zu waschen. Die Masken selbst sollten so getragen werden, dass sie Mund und Nase verdecken und eng an den Wangen anliegen, damit möglichst wenig Luft an den Seiten eindringen kann.

Zudem sei es wichtig, nicht andauernd die Position der Maske anzupassen, um sich nicht ins Gesicht fassen zu müssen, was das Risiko einer Infektion erhöhe. Die Masken sollten abgenommen werden, wenn sie durchfeuchtet sind. Der selbst hergestellte Mund-Nasen-Schutz aus Stoff könne beliebig oft getragen werden. Dagegen sprächen keine gesundheitlichen Gründe.

Handgemachte Masken sollten nach dem Tragen abgekocht werden.

Dr. Daniel Cording

Allerdings ist das Reinigen der Masken wichtig, sagt Dr. Daniel Cording. „Handgemachte Masken sollten nach dem Tragen abgekocht werden“, sagt der Kreis-Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung.

Virologen empfehlen, die Masken nach einmaligem Tragen zu reinigen. Die Masken können auch in die Waschmaschine gesteckt werden. Laut führender Virologen reichten bereits 30 Grad und Waschmittel aus, um das Virus zu töten. Alternativ könnten die Masken auch mit einem heißen Bügeleisen gebügelt oder in den warmen Ofen gelegt werden, wenn das Material das verträgt und nicht anfängt, zu brennen, was bei Stoff schnell der Fall sein könne, wenn man nicht weiß, was in dem Stoff alles verarbeitet ist.

Zum Artikel

Erstellt:
23. April 2020, 17:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.