Rainer Städing verweist auf den „Trockentorf“ auf seiner Fläche und zeigt, was Waldbesitzer für die Humusbildung tun können. Foto: Graue

Rainer Städing verweist auf den „Trockentorf“ auf seiner Fläche und zeigt, was Waldbesitzer für die Humusbildung tun können. Foto: Graue

Steyerberg 15.08.2022 Von Jörn Graue

Klimaschutz

Wie Waldumbau im Kleinen gelingen kann

Überall in Deutschland gibt es private Besitzer von kleinen Waldflächen. Einer von ihnen ist der einstige Steyerberger Rainer Städing – und er zeigt, wie jeder Eigentümer mit wenig Aufwand etwas für den Wald der Zukunft tun kann.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
15. August 2022, 10:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen