Jede Woche kommen 15 bis 20 neue Flüchtlinge in der Samtgemeinde Marklohe an. Die Verwaltung muss dafür Sorge tragen, dass für Unterkünfte zur Verfügung stehen. Momentan hat die Mitgliedsgemeinde Wietzen die meisten Menschen aufgenommen, Balge am wenigsten. Foto: Marco 2811/Fotolia

Jede Woche kommen 15 bis 20 neue Flüchtlinge in der Samtgemeinde Marklohe an. Die Verwaltung muss dafür Sorge tragen, dass für Unterkünfte zur Verfügung stehen. Momentan hat die Mitgliedsgemeinde Wietzen die meisten Menschen aufgenommen, Balge am wenigsten. Foto: Marco 2811/Fotolia

Marklohe 18.02.2016 Von Rebecca Göllner

Wie geht es mit Flüchtlingshilfe weiter?

„Runder Tisch“ in Marklohe / Verstärkung für ehrenamtliche Helfer / Unausgewogenheit bei Unterbringung

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
18. Februar 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen