Nienburg 16.02.2019 Von Die Harke

Wie pflegt man eine Streuobstwiese?

Landwirtschaftskammer bietet hierzu ein kostenpflichtiges Seminar an

Die Landwirtschaftskammer bietet am Dienstag, 5. März, von 10 bis 15 Uhr ein kostenloses Seminar zur Pflege von Streuobstwiesen an. Es findet am Wassarium in Drakenburg statt. Es geht um den naturschutzfachlichen Wert, Erhalt und Hochstamm-Obstbaumpflege in Theorie und Praxis und Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die den Wert hochstämmiger Obstbäume schätzen, und noch etwas fachliches „Handwerkszeug“ benötigen. Den Teilnehmern wird sowohl die Jung- als auch die Altbaumpflege nahegebracht. Damit theoretisches Wissen auch praktisch geübt werden kann, wird es gleich nach dem einleitenden Theorieteil in kleinen Gruppen angewendet. Deshalb sind eine gute Rosenschere, wenn vorhanden eine kurze Treppenleiter, eine Astschere und / oder eine Teleskop-Säge mitzubringen. Neben dem Obstbaumschnitt werden im Laufe des Tages viele weitere Informationen im Themenfeld „Biologische Vielfalt und wirksame Maßnahmen“ gegeben. Das Tragen von Handschuhen wird neben einer der Witterung angepassten Verpflegung empfohlen.

Anmeldungen sind bis zum 22. Februar unter Telefon (0 50 21) 9 74 01 13 und per E-Mail an marcus.polaschegg@lwk-niedersachsen.de möglich.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Februar 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.