Annika Büsching DH

Annika Büsching DH

Wieder Hortensienklau

Wohl bekomm‘s!

Mit steigenden Temperaturen kommen auch die Hortensiendiebe wieder aus ihren Löchern: Vergangene Woche und am Wochenende wurden offenbar etliche Beete in Loccum „abgeerntet“, wie Christa Marquordt der Harke schrieb: „Wer seinen Garten in Augenschein nahm, musste erkennen, dass alte, vertrocknete Blütenstände abgeschnitten und die Blattknospen an den Stielen sauber entfernt waren. (...) Scheinbar ist eine ganze Bande durch die Ortschaft gezogen und hat nach vorherigem ‚Ausbaldowern‘ zugeschlagen. Auch wenn es sich ‚nur‘ um einen Diebstahl handelt, unter dem Strich ist es Beschaffung von Drogen. Also nicht so ‚kleinkriminell‘ wie es sich anhört.“

Dass die Täter die Blüten, Blätter und Triebe trocknen, zerkrümeln und anschließend rauchen, ist mittlerweile bekannt. Laut Polizei enthalten Hortensien den Wirkstoff Hydrangin, der eine ähnliche Wirkung wie Haschisch oder Marihuana hervorruft. Weil beim Verbrennen der Pflanzenteile allerdings Blausäure freigesetzt wird, dürfte das Hortensien-Rauchen auf lange Sicht gesundheitsgefährdende Folgen haben.

Und: „Wohl bekomm‘s, wenn schon frühzeitige Spritzungen vorgenommen wurden“, meint Christa Marquordt.

Annika Brückner

Zum Artikel

Erstellt:
7. März 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.