11.11.2012

Wieder Thanksgiving-Dinner

Freundeskreis Las Cruces lädt am 22. November zum Essen ein

Nienburg (DH). Auch in diesem Jahr lädt der Freundeskreis Las Cruces-Nienburg zum traditionellen Thanksgiving-Dinner ein. Der Verein, der die Städtepartnerschaft Nienburgs mit dem im US-amerikanischen Bundesstaat New Mexico gelegenen Las Cruces betreut, richtet das Dinner am wichtigsten amerikanischen Feiertag aus.

Vorstandsmitglied Ingrid Jaster, selbst in den USA geboren, merkte an, dass dieser Feiertag nicht dem deutschen Erntedankfest verglichen werden kann. Von der Bedeutung käme er eher dem hiesigen Weihnachtsfest gleich.

Thanksgiving wurde von den ersten Siedlern begründet, die das Fest als Dankbarkeit gegenüber den Indianern (jetzt häufig Native Americans genannt) gemeinsam mit diesen feierten. Ohne die Hilfsbereitschaft der Indianer hätten die frühen Siedler nicht überleben können.

Nach dem Dinner werden Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule über ihren Besuch bei der neuen Partnerschule Centennial High School berichten. Die Schule, die in diesem Jahr anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des Staates New Mexico in Las Cruces gegründet wurde, hat in den Herbstferien erstmals eine Austauschgruppe aus Nienburg empfangen.

Das Dinner findet am Donnerstag, dem 22. November, ab 18 Uhr im Nienburger Restaurant „Potpourri am Wall“ statt. Anmeldungen nimmt Christine Schulze unter 05021/5700 oder guc.schulze@t-online.de entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.