Der Journalist Kamiran Al Ahmed möchte mit seinen Texten informieren und sensibilisieren. DH

Der Journalist Kamiran Al Ahmed möchte mit seinen Texten informieren und sensibilisieren. DH

Nienburg 12.11.2016 Von Die Harke

Wieder einen Schritt geschafft

CJD-Projekt „Willkommen in Nienburg“: Teil 10 der Serie mit dem Syrer Kamiran Al Ahmed

Für Ahmed, Hasan, Abdul, Omar, Zed und all die anderen ist ein weiterer Schritt in Richtung Integration getan. Sie nahmen zusammen mit ca. 60 anderen Flüchtlingen am Modul 2 der Maßnahme Perfact teil, um das Arbeitsleben in Deutschland kennenzulernen.

Erste Erfahrungen im Pflegebereich gesammelt

So schnupperten sie beim CJD nicht nur Werkstattluft in Malerei und Tischlerei, sondern es entstanden auch richtige Kunstwerke. Bei den Ausbildungsstätten Rahn wurde der Werkstoff Metall bearbeitet, bei der Deula Nienburg bekamen die Teilnehmer einen Einblick in die Welt der Automechanik und wurden mit großem Landwirtschaftlichem Gerät vertraut gemacht. Beim Esta Bildungswerk konnten erste Erfahrungen im Pflegebereich gesammelt oder bereits vorhandene vertieft werden.

Am 4. November waren die zwölf „Werkstattwochen“ mit insgesamt 300 Unterrichtseinheiten auch schon wieder vorbei, schnell ist die Zeit vergangen. Viel haben Sie erlebt die Menschen aus Syrien, dem Irak, dem Libanon und Pakistan. (Die HamS berichtete) Viele deutsche Vokabeln haben sie inzwischen verinnerlicht, dank des angebotenen Unterrichts kommt ihnen manch deutsches Wort inzwischen ganz selbstverständlich über die Lippen.

Hasan hat dazu seine ganz eigene Methode des Deutschlernens entwickelt. Er hat immer ein kleines Büchlein dabei und schreibt sich Worte, oder zeichnet sich Bilder auf von Begriffen, die er noch nicht kennt und fragt dann bei nächster Gelegenheit nach, wie das Wort heißt. So füllt sich sein Büchlein täglich mit neuen Wörtern.

Die Fachbegriffe aus den Werkstätten haben ihnen die Meister in den Werkstätten vermittelt, sodass jeder Teilnehmer die Werkzeuge in seinem Bereich kennt und sicher damit arbeiten kann. Dieses Wissen bildet die Grundlage für den nächsten Schritt.

Für die meisten Teilnehmer geht es am Montag gleich weiter mit Modul 3 einem zweiwöchigem Bewerbungscoaching, hier geht es darum, sich in einem „normalen“ Betrieb zu bewerben, um dort anschließend noch zwei Wochen Praktikum machen zu können. (Modul 4).

Die Maßnahme ist komplett mit einem Abschlusscoaching, (Modul 5) in dem die vorher gewonnenen Erkenntnisse in Form von Einzelgesprächen zu einer Ergebnisklärung führen, welche individuellen Ziele und Chancen sich ergeben. Mit dieser Serie möchten der syrische Journalist Kamiran Al Ahmed, das CJD und die Harke am Sonntag sensibilisieren und informieren über das Leben der Flüchtlinge in ihrer Heimat und in Stadt und Kreis Nienburg.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 10sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.