Der Kirchenvorstand krempelt die Ärmel hoch, um die Voraussetzungn für die zusätzliche Dachfläche  für die Photovoltaikanlage zu schaffen. Foto: Hüneke-Thielemann Hüneke-Thielemann

Der Kirchenvorstand krempelt die Ärmel hoch, um die Voraussetzungn für die zusätzliche Dachfläche für die Photovoltaikanlage zu schaffen. Foto: Hüneke-Thielemann Hüneke-Thielemann

10.11.2002

Wietzener Pilotprojekt: Kirchengebäude soll Strom liefern

Deutsche Umwelt Stiftung fördert Photovoltaikanlage / Gestern war Richtfest

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

Anmelden und Tagespass kaufen

Mit Abo immer informiert!

DIE HARKE abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
10. November 2002, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen