Die Sieger der Kubb-Meisterschaft beim CJD. Kühtz

Die Sieger der Kubb-Meisterschaft beim CJD. Kühtz

Nienburg 18.10.2017 Von Die Harke

Wikinger-Schach für die Teamfähigkeit

40 Kinder- und Jugendliche nehmen an Kubb-Meisterschaft beim CJD-Nienburg teil

Das [DATENBANK=626]Christliche Jugenddorfwerk in Nienburg[/DATENBANK] (CJD) hat jetzt mit seinen Kindern und Jugendlichen eine Kubb-Meisterschaft ausgespielt. Das als Wikingerschach bekannte Holz-Wurfspiel zeichnet sich nach den Worten von CJD-Sprecher [DATENBANK=5309]Sven Kühtz[/DATENBANK] durch seine Kurzweiligkeit aus und sei daher ein äußerst geselliges Spiel. Kühtz: „Gefördert werden das Konzentrationsvermögen, die Teamfähigkeit und das Durchhaltevermögen, alles Eigenschaften die eine Gruppe zusammenschweißen können.“ Vierzig Teilnehmer haben sich am Wettkampf beteiligt und ehrgeizig versucht, mit Holzstäben die Mini-Pfähle der Gegner und am Ende deren König umzuschmeißen. Der Bereich der Kinder- und Jugendhilfe des CJD hatte zu der hausinternen Wikingerschach-Meisterschaft aufgerufen. Björn Meier, verantwortlicher Pädagoge im CJD, zeigte sich hochzufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung.

Gespielt haben die Teilnehmer auf vier Spielfeldern in Zweier- und Dreier-Teams, wobei jedes Team eine Jugendhilfegruppe vertrat. Am Ende freuten sich die Jugendlichen, die die hölzernen Pokale für die Plätzierungen eins bis drei entgegennehmen durften.

Wikinger-Schach beim CJD: Mit großem Eifer sind die Jugendlichen bei der Sache. Kühtz

Wikinger-Schach beim CJD: Mit großem Eifer sind die Jugendlichen bei der Sache. Kühtz

Zum Artikel

Erstellt:
18. Oktober 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.