Ulrike Kassube bei der Begrüßung der Kundgebungsteilnehmer. Hagebölling

Ulrike Kassube bei der Begrüßung der Kundgebungsteilnehmer. Hagebölling

Nienburg 28.01.2017 Von Edda Hagebölling

„Wir sind früher da“

Rund 100 Interessierte hatten sich gestern Vormittag ganz spontan zu einer Kundgebung des Runden Tisches gegen rechte Gewalt in Nienburgs Innenstadt eingefunden. Auslöser war die Ankündigung der Partei Die Rechte, sich in Nienburg auf dem Ernst-Thoms-Platz präsentieren zu wollen. „Ganz gleich, wann Neonazis in unsere Stadt kommen wollen, wir sind früher da“, rief [DATENBANK=1211]Ulrike Kassube[/DATENBANK], Sprecherin des Runden Tisches, den Versammelten entgegen. Und ergänzte: „Seitdem ich als Jugendliche mit Fotos von zu einem Berg aufgeschichteten toten Juden konfrontiert wurde, steht für mich fest: Solange ich lebe, werde ich Neonazis entgegentreten.“

Zum Artikel

Erstellt:
28. Januar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.