Edda Hagebölling DIE HARKE

Edda Hagebölling DIE HARKE

Nienburg 14.09.2019 Von Edda Hagebölling

„Wir streiken, bis ihr handelt“

Auch in Nienburg zieht die Klimademo immer weitere Kreise. Unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler, die sich am kommenden Freitag erneut unter dem Motto „Wir streiken, bis ihr handelt“ im Meerbachbogen versammeln, um von dort durch die Innenstadt zur Kundgebung auf dem Kirchplatz zu ziehen, von immer mehr Vereinen und Gruppierungen. Sie alle wollen verhindern, dass ihre Kinder und Enkel ausbaden müssen, dass Maßnahmen zum Schutz des Klimas nach wie vor nur halbherzig angegangen werden.

Ein ganz starkes Signal kommt dieses Mal von der evangelischen Kirche. Landesbischof Ralf Meister hat Anfang der Woche alle Christinnen und Christen zur Beteiligung an der Demo aufgerufen, im Bereich der Oldenburgischen Landeskirche werden am 20. September um 11 Uhr sogar die Kirchenglocken läuten.

In Nienburg wird sich Superintendent Martin Lechler im Meerbachbogen einfinden, einige Mitglieder der Kirchenkreiskonferenz werden sich zudem als Ordner betätigen. Und auch die Glocken von St. Martin werden läuten und zu einer Andacht einladen, die um 12.15 Uhr – auch für diejenigen, die nicht bei der Demo dabei sein können – in der Kirche stattfindet.

Nienburgs katholische Kirchengemeinde wird sich offiziell nicht an der Kundgebung beteiligen, Pfarrer Thomas Jung betont gegenüber der HARKE am Sonntag aber ausdrücklich: Wir halten den Klimaschutz für eine der vordringlichsten Aufgaben der Zukunft.

Nicht müde in dem Bestreben, die Lebensbedingungen älterer Menschen zu verbessern, wird dagegen Nienburgs Seniorenbeirat. Um einmal aus erster Quelle zu hören, was Nienburgs Senioren umtreibt, hatte sich die HamS unlängst zum montäglichen Klönschnack auf den Weg gemacht, zu dem der Seniorenbeirat immer am ersten Montag im Monat in den Mietertreff der GBN in der Jahnstraße einlädt.

Um das Bild abzurunden, wird außerdem kurz über das Tanzcafé berichtet, das am Donnerstag zum mittlerweile achten Mal im Restaurant „Am Bürgerpark“ stattfand. „Wir haben die 100er-Marke geknackt“, betonte Seniorenbeiratsvorsitzende Rosel Wandmacher gleich zur Begrüßung. Sie hofft sehr, dass diese Veranstaltung, die bisher zweimal im Jahr stattfindet und immer beliebter wird, künftig auch noch ein drittes Mal zum Treffpunkt für die Generation Ü 60 wird.

Wer möchte, kann sich den nächsten Termin schon einmal vormerken: Das nächste Ü-60-Musik- und Tanzcafé findet am 23. April 2020 statt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2019, 21:37 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 09sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.