Gemeinsam haben die Jugendlichen an dem Projekt gearbeitet. Foto: OBS Nienburg

Gemeinsam haben die Jugendlichen an dem Projekt gearbeitet. Foto: OBS Nienburg

Nienburg 20.12.2020 Von Die Harke

„Wir waren uns noch nie so nah“

Demokratie-Projekt der OBS Nienburg soll Strahlkraft haben

Um eine Haaresbreite hätten sie es erneut verpasst und als hätten sie es geahnt: Noch bevor die zweite Corona-Welle anrollte und sich das Ausmaß der aktuellen Situation erahnen ließ, konnte das bereits von langer Hand geplante dreitägige Projekt nun endlich stattfinden.

Ein Projekt mit Strahlkraft nach innen und außen sollte es werden. Initiiert von der Schulsozialarbeit an der Oberschule, vielfach vom Lehrerkollegium befürwortet und schließlich vom Joblabor Hannover durchgeführt, hielt das ursprünglich für März 2020 geplante Projekt, zunächst verschoben auf den Mai, nun endlich im Spätherbst in der Oberschule Nienburg Einzug.

Um Demokratie sollte es im weiteren Sinne gehen, was in nachhaltiger Projektarbeit um Teamförderung gipfelte. Die drei Klassen des 7. Jahrgangs sowie zwei weitere Klassen des 8. Jahrgangs, begleitet von ihren Klassenlehrerinnen Julia Becker, Iris Caspari, Christina Salem, Vanessa Kahmann und Kataryna Bultmann, nahmen am Projekt teil.

Teamarbeit, darstellerische Praxis und Wettkampfspiele den ganzen Tag. Am Ende waren sie trotz vermeintlichen Nichtstuns erschöpft. Nicht von der vielen geistigen Arbeit, sondern vor allem – und darauf zielte das Projekt ab – von dem, was in ihrem Inneren passierte: der Auseinandersetzung mit sich selbst und ihrem Gegenüber. Denn – und das hatten sie nun verinnerlicht – es kommt nicht auf die Herkunft, Hautfarbe, Muttersprache oder Religionszugehörigkeit an. Demokratie ist so viel mehr und beginnt im Kopf.

„Wir waren uns noch nie so nah“, fasste ein Schüler der 8d zusammen. Und das nicht körperlich, sondern gedanklich. So wurde das Projekt vor allem eines: Strahlkraft nach innen. Was gerade in der aktuellen Situation von enormer Bedeutung ist: Sich nah zu sein, ohne zusammen zu sein. Wie lange uns dieser Zustand der Ungewissheit noch begleiten wird? Diese Frage bleibt zunächst offen. Dass sich die Investition der wertvollen und mittlerweile raren Unterrichtszeit in solch ein Projekt gelohnt hat, diese Frage ist nun für alle geklärt. Und wurde von Anfang an nie angezweifelt. Und dass in unserer Gesellschaft nichts über Demokratie geht, ist nun auch allen klargeworden.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Dezember 2020, 11:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.