Darum geht es: das "Nahversorgungskonzept für das Grundzentrum Stolzenau", ein 65 Seiten starkes Papier, ausgearbeitet von einem Hamburger Analyseunternehmen. Es bezeichnet die Ansiedlung eines Vollsortimenters im Ortskern als einen "besonderen Glücksfall". Büsching

Darum geht es: das "Nahversorgungskonzept für das Grundzentrum Stolzenau", ein 65 Seiten starkes Papier, ausgearbeitet von einem Hamburger Analyseunternehmen. Es bezeichnet die Ansiedlung eines Vollsortimenters im Ortskern als einen "besonderen Glücksfall". Büsching

Stolzenau 16.01.2017 Von Annika Büsching

Wird es die erwartet „knappe Kiste“?

Heute Abend berät der Rat der Gemeinde Stolzenau über das Nahversorgungskonzept

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
16. Januar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen