Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Wirtschaft

Anzeige

Berlin

Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie

Weit über 200.000 Kunden haben inzwischen die Umweltprämien zum Umstieg von einem alten Diesel auf ein saubereres Fahrzeug in Anspruch genommen. Foto: Sebastian Gollnow
Weit über 200.000 Kunden haben inzwischen die Umweltprämien zum Umstieg von einem alten Diesel auf ein saubereres Fahrzeug in Anspruch genommen. Foto: Sebastian Gollnow

Weit über 200.000 Kunden haben inzwischen die Umweltprämien der deutschen Autobauer zum Umstieg von einem alten Diesel auf ein saubereres Fahrzeug in Anspruch genommen.

Kurz vor dem ersten Jahrestag des Diesel-Gipfels (2. August) berichten die Konzerne von einer insgesamt guten Entwicklung. Details zur genaueren Nutzung und zu den Kosten der selbstfinanzierten Kaufanreize, die ein wichtiger Teil der Zusagen beim damaligen Treffen mit der Regierung waren, wollten einige Unternehmen aber nicht nennen. Eine Übersicht:
- Der
Volkswagen-Konzern teilte auf Anfrage mit, mittlerweile hätten allein in der Firmengruppe mehr als 210 000 alte Dieselwagen aus dem Verkehr gezogen werden können, weil Kunden von der Prämie Gebrauch machten. Voraussetzung dafür war, dass das alte Auto verschrottet oder anderweitig «verwertet» wurde. «Alle diese Kunden haben sich für Neufahrzeuge oder junge Gebrauchtfahrzeuge mit modernen und umweltfreundlichen Antrieben entschieden», hieß es aus Wolfsburg. Zum finanziellen Gesamtumfang machte der Konzern keine Angaben - ebenso wie zur Nutzung der Umtauschprämie bei einzelnen Marken wie VW, Audi, Skoda oder Porsche. Das Angebot sei Ende Juni ausgelaufen.
- Bei
Daimler wurde die Umtauschprämie nach Konzernangaben bisher von insgesamt etwa 25 000 Kunden der Kernmarke Mercedes-Benz und der Kleinwagentochter Smart angenommen. Weil auf diesem Weg auch die Emission schädlicher Stickoxide (NOx) «schnell und effektiv» weiter gesenkt werden könne, habe man sich entschlossen, die Prämie für den deutschen Markt noch bis zum 31. Dezember auszuweiten.
-
BMW erklärte, detaillierte Zahlen zur Umweltprämie könnten derzeit nicht genannt werden. Die Einsatzformen seien «sehr unterschiedlich», daher gebe es keine direkte Vergleichbarkeit zwischen den Herstellern. Grundsätzlich gelte bei BMW weiterhin, dass die Prämie nur angeboten wird, wenn das damit erworbene neue Auto höchstens 130 Gramm des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) pro gefahrenen Kilometer ausstößt. Die zunächst bis zur Jahresmitte 2018 «befristete Aktion zur Flottenverjüngung» verlängerten die Bayern ebenfalls bis Ende Dezember.
- Auch
Ford Deutschland nennt keine konkreten Zahlen. Seit Einführung der Prämie hätten aber rund 25 Prozent der Privatkunden von der Prämie Gebrauch gemacht. In den vergangenen Wochen sei die hohe Nachfrage allerdings etwas zurückgegangen. Zur Laufzeit der Prämie bei Ford machte das Unternehmen keine Angaben.
-
Opel erklärte, man wolle zurzeit keine aktuellen Zahlen zur genauen Entwicklung bei der Umstiegsprämie für alte Diesel mitteilen.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.