Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Wirtschaft

Anzeige

Berlin

Bahn bietet kostenloses WLAN in allen ICs an

Bisher gab es nur in den ICEs kostenloses WLAN für...Bisher gab es nur in den ICEs kostenloses WLAN für alle Fahrgäste. Künftig sollen alle IC-Züge die gleiche Internet-Technik bekommen, die jetzt schon in den ICE verbaut ist. Foto: Andreas Arnold
Bisher gab es nur in den ICEs kostenloses WLAN für alle Fahrgäste. Künftig sollen alle IC-Züge die gleiche Internet-Tech...
»
Bisher gab es nur in den ICEs kostenloses WLAN für alle Fahrgäste. Künftig sollen alle IC-Züge die gleiche Internet-Technik bekommen, die jetzt schon in den ICE verbaut ist. Foto: Andreas Arnold
Bisher gab es nur in den ICEs kostenloses WLAN für alle Fahrgäste. Künftig sollen alle IC-Züge die gleiche Internet-Technik bekommen, die jetzt schon in den ICE verbaut ist. Foto: Andreas Arnold

Kostenloses WLAN, frische Sitzbezüge, neue Toiletten: Die Deutsche Bahn investiert 48 Millionen Euro in die Ausstattung ihrer Intercity-Züge.

Das teilte der Konzern in Berlin mit. 30 Millionen Euro fließen demnach allein in die Ausstattung der Waggons mit kabellosem Internetzugang. Weitere 18 Millionen Euro gibt der Konzern für neue Sitzpolster und -bezüge sowie neue Toiletten in den älteren Intercity-1-Zügen aus. Alle Maßnahmen sollen bis Ende 2021 abgeschlossen sein.
Vor allem das WLAN ist ein Dauerthema für viele Bahnkunden. Bisher gab es nur in den ICEs kostenlosen Internetzugang für alle Fahrgäste. Künftig sollen alle IC-Züge die gleiche Internet-Technik bekommen, die jetzt schon in den ICEs verbaut ist.
«Das versteht eigentlich kein Kunde mehr, dass er in einem weißen Zug WLAN hat und in einem anderen nicht», sagt Karl-Peter Naumann, Sprecher des Fahrgastverbandes Pro Bahn. Dass nun auch IC-Fahrgäste kostenlos ins Internet kommen sollen, sei längst überfällig.
Bereits seit Mitte März sind einige IC-Züge testweise mit kostenlosem WLAN unterwegs. Ab Mitte 2019 rüste der Konzern rund drei Jahre lang etwa 1000 Intercity-Wagen nach. Dafür nutze die Bahn eine Technik der schwedischen Firma Icomera. Dieses sogenannte Multiprovider-System greift auf die Netz der drei großen Betreiber zu: Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica (O2).
In den ICEs allerdings, in denen die Technik schon länger verbaut ist, sei die Verbindung häufig schlecht, kritisiert Naumann. «Das ist schon eine wichtige Sache. Aber das Problem ist das Netz draußen.» Dafür könne die Bahn nichts. Entlang der Bahntrassen stünden zu wenige Mobilfunkmasten. Eine flächendeckende Abdeckung sei so nicht gesichert.
Die Bahn bestätigt, dass die «Ausleuchtung an den Bahnstrecken» sehr unterschiedlich sei. «Aber klar ist, dass erst mal für die Mobilfunkversorgung an der Strecke die Telekommunikationsunternehmen die sind, die zuständig sind», sagte eine Bahn-Sprecherin. Man sei darüber mit den Netzbetreibern in Gesprächen.
Und im Regionalverkehr? Im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) - wie der Regioverkehr im Fachjargon heißt - seien bereits bis Ende 2018 mehr als 1000 Nahverkehrszüge mit WLAN ausgestattet gewesen, sagte eine Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft SPNV der Deutschen Presse-Agentur. Insgesamt gebe es 7000 Züge im SPNV. Bis Ende 2019, so der Plan heute, solle die Zahl noch einmal um mehr als 350 steigen.
Im überregionalen Verkehr übernehmen die ICs neben kostenlosem WLAN ein weiteres Gimmick von den ICEs: Auch das sogenannte Informations- und Entertainmentportal der Bahn - eine im Bahnnetz erreichbare Website mit unter anderem Hörbüchern, Zeitungen und Spielen - sei ab Anfang 2020 in IC-Wagen mit WLAN erreichbar.
Rundum modernisiert wurden die ICs laut Bahn schon einmal in den Jahren 2011 bis 2014 - Innenraum, Sitze, Technik. Die aktuelle Erneuerung, die zum Teil schon im vergangenen Jahr begonnen habe, sei eine Nummer kleiner. Nicht alle, aber viele Sitze der IC1-Flotte bekommen bis Ende dieses Jahres neue Stoffbezüge und Polster. Bis Ende 2021 bekommen viele Wagen neue Toiletten. Zudem tut sich etwas beim Design: Die Symbole für Sonderbereiche wie die 1. Klasse, den Fahrrad-, Ruhe- oder Rollstuhlbereich werden größer, die Kleinkindabteile und Familienbereiche bekommen neue Wandmotive.


Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.