Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Wirtschaft

Anzeige

Frankfurt/Main

Dax wenig bewegt

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschl...Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen

Zu Beginn der Karwoche haben sich Anleger am deutschen Aktienmarkt nicht recht aus der Deckung getraut. Zwar stand am Montag für den Dax ein Plus von 0,17 Prozent auf 12.020,28 Punkte zu Buche.

Das Handelsgeschäft verlief nach Aussage von Händlern aber impulslos. Zum Einen ist die Saison der Quartalsberichte noch nicht angelaufen, zum Anderen dünnt der Aktienhandel in den Osterferien erfahrungsgemäß spürbar aus.
Trotz des Aufschlags konnte sich der Leitindex erneut nicht weit von der Marke von 12.000 Zählern nach oben absetzen. Auch im Devisen- und Anleihehandel tat sich am Montag wenig. Marktexperten rechnen in der verkürzten Osterwoche nicht mit spektakulären Bewegungen. Der MDax der mittelgroßen Titel rückte mit 0,48 Prozent auf 25 582,79 Punkte etwas weiter vor als der Dax.
Quartalsberichte aus der Bankenbranche in den USA gaben den Aktien der Deutschen Bank und der Commerzbank am Nachmittag keine neuen Impulse mehr. Aktien der Deutschen Bank legten um 0,43 Prozent zu, die der Commerzbank gewannen 1,3 Prozent.
Aktien von Daimler schlossen 0,3 Prozent leichter. Bei etwa 60.000 SUV des Autobauers sollen Abgaswerte mit Hilfe eines Computerprogramms auf dem Prüfstand gesenkt worden sein, wie die «Bild am Sonntag» berichtete. Daimler teilte daraufhin mit, dass die fraglichen Autos des Modells Mercedes-Benz GLK 220 CDI zu jenen Euro-5-Dieseln gehörten, bei denen man freiwillige Software-Updates vornehme - und nicht zu jenen 700.000 Fahrzeugen, für die das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) vergangenes Jahr einen Rückruf angeordnet habe.
Im MDax zogen die Papiere der Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet mit plus 3,7 Prozent die Aufmerksamkeit auf sich. Die Entwicklung folgte der Euphorie beim Börsendebüt der Rocket-Beteiligung Jumia Technologies in den USA am Freitag. Die Papiere des Online-Versandportals hatten am ersten Handelstag im Vergleich zum Ausgabepreis um etwas mehr als 75 Prozent zugelegt.
Die Aktien von Carl Zeiss Meditec legten um 2,2 Prozent zu und bauten damit den mehr als sechsprozentigen Gewinn vom Freitag aus. Auf die vor dem Wochenende vorgelegten Quartalszahlen des Herstellers von Medizintechnik folgten nun zahlreiche positive Analystenkommentare.
Papiere der Software AG legten um 4,6 Prozent zu. Die Landesbank Baden-Württemberg hatte die Aktien von «Halten» auf «Kaufen» erhöht.
Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,06 Prozent am Freitag auf minus 0,01 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,17 Prozent auf 142,52 Punkte. Der Bund-Future stieg am Abend um 0,04 Prozent auf 164,67 Punkte. Der Eurokurs bewegte sich kaum und lag zuletzt bei 1,1306 US-Dollar. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,1313 (Freitag: 1,1321) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8839 (0,8833) Euro.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.