Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind.

▲ Details ausblenden

Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten, bestimmte Funktionen bereitzustellen oder um bestimmte Auswertungen zu ermöglichen.

Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.

Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Notwendig - Notwendige Cookies helfen dabei, unsere Webseite benutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie den Login ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
PHPSESSIDwww.dieharke.deBenötigt für LoginSessionHTTP
nomobilewww.dieharke.deSpeichert ihre Ansicht (Desktop oder Mobile)1 JahrHTTP
cookieacceptwww.dieharke.deSpeichert ihre hier gewählten Einstellungen1 JahrHTTP

Präferenzen - Präferenz-Cookies ermöglichen unserer Webseite, sich an Informationen zu erinnern, die Sie eingestellt haben. Zum Beispiel Ihren bevorzugten Lesemodus und Ihre gewählte Ansicht (Desktop oder Mobil).

NameAnbieterZweckAblaufTyp
lastVisitwww.dieharke.deZur Absicherung und Identifikation Ihres Zugangs1 JahrHTTP
lesemoduswww.dieharke.deSpeichert ihren bevorzugten Lesemodus (PDF oder online lesen)1 JahrHTTP
epaperXXXXX (XXXXX = variabel)www.dieharke.deBewirkt, dass nicht bei jeder einzelnen E-Paper-Seite erneut Ihre Zugriffsberechtigung geprüft wird1 JahrHTTP
Passwortwww.dieharke.deBenötigt für den Autologin, speichert (verschlüsselt) einen individuellen Passworthash.1 JahrHTTP
Mailwww.dieharke.deFüllt das Login-Feld für Ihre E-Mail-Adresse anhand des letzten Logins aus.1 JahrHTTP
kaufmailwww.dieharke.deSpeichert die zu ihren Einzelkäufen angegebene E-Mail-Adresse, damit Sie jederzeit Zugriff haben1 JahrHTTP
kaufmailhashwww.dieharke.deSicherheitsmerkmal für obigen Cookie "kaufmail"1 JahrHTTP

Statistiken - Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren und daraus Abläufe analysieren und verbessern zu können. Informationen werden selbstverständlich anonym gesammelt.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
_gatgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 MinuteHTTP
_gidgoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken1 TagHTTP
_gagoogle-analytics.comGoogle Analytics Statistiken2 JahreHTTP

Marketing - Marketing-Cookies helfen uns, das Webseitenangebot und die Präsentation von Produkten und Dienstleistungen besser auf individuelle Interessen (Alter, Wohnort, ...) abzustimmen.

NameAnbieterZweckAblaufTyp
useragewww.dieharke.deAlter (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
usersexwww.dieharke.deGeschlecht (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP
userzipwww.dieharke.dePostleitzahl (falls bekannt) für personalisierte Werbung (falls vorhanden)1 JahrHTTP

Autor

Zum Artikel

Veröffentlicht am

Rubrik: Wirtschaft

Anzeige

Frankfurt/Main

Dax beendet schwache Woche kaum verändert

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschl...Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/Illustration
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/Illustration
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/Illustration

Dem Dax hat am Ende einer verlustträchtigen Woche die Kraft gefehlt. Am Freitag bewegte sich der deutsche Leitindex kaum noch. Zum Handelsschluss stand das Börsenbarometer 0,07 Prozent tiefer bei 12.323,32 Punkten. Damit ergibt sich ein Wochenminus von 1,95 Prozent.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gewann am Freitag 0,22 Prozent auf 25.813,63 Punkte.
Im frühen Handel hatte Daimler mit einem erneut gekappten Jahresausblick Schockwellen an die Börse gesandt. Das Unternehmen hatte erst vor rund drei Wochen sein Ergebnisziel für 2019 gesenkt. Daimler-Aktien waren zunächst um bis zu 4,5 Prozent abgesackt. Die Papiere dämmten ihre Tagesverluste jedoch ein, am Ende kosteten sie knapp 0,7 Prozent weniger als am Vortag.
Im Sog der Daimler-Verluste waren zunächst auch andere Autowerte ins Minus gerutscht, erholten sich aber rasch wieder und kletterten sogar ins Plus. So gewannen die Papiere von BMW und die Vorzugsaktien von Volkswagen zum Handelsschluss jeweils rund 1 Prozent. VW hatte zudem bekannt gegeben, mit Ford künftig auch bei Elektrofahrzeugen und Roboterautos zu kooperieren.
Die Aktien der Deutschen Bank stiegen um 2,5 Prozent und profitierten damit von einer positiven Analystenstudie der schweizerischen Großbank UBS.
Die Papiere von Siemens Healthineers fielen um mehr als 1 Prozent und weiteten damit ihr Minus in zwei Tagen auf gut 7 Prozent aus. Zuvor hatte HSBC-Analyst Richard Latz seine Kaufempfehlung für die Aktien des Medizintechnik-Unternehmens gestrichen.
An der Spitze des Nebenwerteindex SDax stiegen die Anteilsscheine von Steinhoff um knapp 12 Prozent. Der angeschlagene Einzelhandelskonzern hatte Geschäftszahlen zum ersten Halbjahr veröffentlicht.
Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 bewegte sich mit plus 0,03 Prozent auf 3497,63 Punkte kaum vom Fleck. Der Pariser Cac 40 legte etwas zu, während der Londoner FTSE 100 minimal nachgab.
Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,33 Prozent auf minus 0,27 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,27 Prozent auf 144,37 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,08 Prozent auf 171,64 Punkte. Der Kurs des Euro gab nach: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1253 (Donnerstag: 1,1285) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8887 (0,8961) Euro.

Kommentare

Bisher wurden keine Kommentare abgegeben.

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar abgeben zu können.