Xenia Fell (links) und Tatjana Weimer vom Fachdienst Familie und Integration bieten das "Elmigra"-Projekt an. 	privat

Xenia Fell (links) und Tatjana Weimer vom Fachdienst Familie und Integration bieten das "Elmigra"-Projekt an. privat

10.10.2015

Wissen erlernen und weitergeben

Multiplikatorenschulung „Elmigra - mein Kind und ich“ für Muttersprachler

Landkreis. Engagierte Migrantinnen und Migranten können jetzt eine kostenfreie Schulung zum Multiplikator für die Themen Erziehung und Bildung beim Landkreis Nienburg/Weser absolvieren. Die Schulung „Elmigra - mein Kind und ich“ besteht aus unterschiedlichen Themenbausteinen und soll die Teilnehmenden in die Lage versetzen, auf Honorarbasis muttersprachliche Informationsveranstaltungen für Eltern mit Zuwanderungsgeschichte und auch für asylsuchende Eltern durchzuführen. Das Angebot umfasst fünf Samstagvormittage und startet am 7. November. Um Anmeldung bis zum 2. November wird gebeten.

Bei der Schulung wird es um wichtige Themen im Alltag mit Kindern gehen. Dazu gehören Erziehungsgrundsätze, strukturgebende Rituale, die Vermittlung von Werten im Zusammenleben, das Thema Kinderrechte, Spiele und Bewegung und schließlich das Themenfeld Bildung. „Unter der Überschrift ‚Wie schafft man gemeinsam den Schulalltag‘ wird dabei die Rolle und Aufgabe der Eltern und die Aufgaben der Schule im Fokus stehen“, erläutert Xenia Fell vom Fachdienst Familie und Integration des Landkreises.

Die Termine finden jeweils samstags von 9 bis 13 Uhr am 7. November, 14. November, 21.November (von 9 bis 15 Uhr), 28. November sowie am 5. Dezember in der Außenstelle des Landkreises, Rühmkorffstraße 12, in den Räumlichkeiten der VHS statt. Eine Kinderbetreuung für die Teilnehmenden ist während der Schulung möglich und sollte bei der Anmeldung angegeben werden.

Das Projekt „Elmigra - mein Kind und ich“ hat zum Ziel, Eltern von Migrantenkindern zu unterstützen und in ihren Kompetenzen zu stärken. „Elmigra“-geschulte Multiplikatoren geben auf eigenständig organisierten muttersprachlichen Informationsabenden ihr Erlerntes an interessierte Eltern weiter. Durch die Veranstaltungen werden generationsübergreifend ganz junge Eltern bis hin zu Großeltern erreicht und wichtiges Wissen an sie vermittelt. Allein im vergangenen Jahr haben 19 Muttersprachler auf rund 130 Veranstaltungen rund 700 Migrantinnen und Migranten über die Themen Erziehung und Bildung informiert. Mit dem Projekt „Elmigra“ hat der Landkreis Nienburg den Niedersächsischen Integrationspreis 2008 gewonnen. Gefördert wird das Projekt vom Niedersächsischen Sozialministerium.

Die Anmeldung zur Multiplikatorenschulung läuft über Xenia Fell und Tatjana Weimer vom Fachdienst Familie und Integration unter (0 50 21) 96 76 80. Hier gibt es auch nähere Informationen zur Schulung und zum „Elmigra“-Projekt. DH

Zum Artikel

Erstellt:
10. Oktober 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.