Weitere Stühle wurden herangeschafft, damit alle dem spannenden und interessanten Vortrag des langjährigen Fahrensmanns Heiko Lauterbach über Aufstieg und Niedergang der Hanse zu lauschen konnten. Senioren-Union

Weitere Stühle wurden herangeschafft, damit alle dem spannenden und interessanten Vortrag des langjährigen Fahrensmanns Heiko Lauterbach über Aufstieg und Niedergang der Hanse zu lauschen konnten. Senioren-Union

Nienburg 24.11.2018 Von Die Harke

Wissenswertes über die Hanse

Gut besuchter Vortrag von Heiko Lauterbach bei CDU-Senioren-Union

Der kleinere Saal im „Weserschlößchen“ reichte zunächst gar nicht aus, um den Gästen und Mitgliedern der CDU-Senioren-Union bei ihrer Monatsversammlung genügend Sitzplätze zu bieten. Weitere Stühle wurden herangeschafft, damit alle dem spannenden und interessanten Vortrag des langjährigen Fahrensmanns Heiko Lauterbach über Aufstieg und Niedergang der Hanse zu lauschen konnten.

Der Kaufmanns- und Städtebund „Die Hanse“ war fast 500 Jahre lang, von Mitte des 12. Jahrhunderts bis in die zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts, eine genossenschaftliche Vereinigung von Fernhandelskaufleuten, die sich im 14. Jahrhundert zu einem erfolgreichen Bund deutscher Handelsstädte entwickelte, so der Referent. Mit zahlreichen Niederlassungen im nördlichen Mitteleuropa, Skandinavien und in Russland beherrschte die Hanse den Handel mit wichtigen Gütern aus den verschiedenen Regionen, die bei den Menschen der Zeit zunehmend nachgefragt waren. Bald beherrschte die Hanse den Handel in weiten Teilen Europa sehr erfolgreich, ohne aber eine politische, staatliche Macht und Gewalt anzustreben, dennoch verstand sie es, sich bei Beeinträchtigung ihrer Ziele auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen, wenn Landesfürsten oder Seeräuber versuchten, die Erfolge der Kaufleute für sich zu nutzen.

Erst das Einsetzen des Überseehandels durch die Entdeckung neuer Kontinente und die Bildung von Kolonien führte zu einem allmählichen Rückgang der Erfolge und schließlich zum Untergang der Organisation Hanse im Jahre 1669, die aber nie völlig aufgehört hat, zu existieren. Im Gegenteil. Seit dem Jahre 1980 gibt es eine Wiederbelebung der hansischen Idee. In Europa gehören bereits wieder 193 Städte der Neuen Hanse an. So findet der nächste Hansetag 2019 im russischen Pskow (Pleskau) statt.

Die alte Hansestadt Lübeck hat auch heute ihre ehrenvolle Bezeichnung als Königin der Hanse weiterhin verdient. Sie ist nach wie vor der Hauptsitz der neuen Organisation, so Lauterbach abschließend.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.