Im Februar 2015 ist der Beschluss gefasst worden, das neue Umspannwerk am bestehenden Standort in Wechold neu zu bauen.  Nierzwicki

Im Februar 2015 ist der Beschluss gefasst worden, das neue Umspannwerk am bestehenden Standort in Wechold neu zu bauen. Nierzwicki

Warpe 20.06.2017 Von Horst Achtermann

Wohin mit dem Umspannwerk?

Hoyas Samtgemeinderat diskutiert über Raumordnungsverfahren für geplante 380-kv-Stromtrasse

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juni 2017, 16:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen