Mühlenkreis 07.11.2017 Von Die Harke

Zähne strahlen wie nie zuvor

8598 Kinder im Mühlenkreis untersucht

Die Zahngesundheit der Kinder und Jugendlichen im Kreis Minden-Lübbecke war noch nie so gut wie heute. Zu diesem Ergebnis kommt der vom jugendzahnärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes Minden vorgelegte Gesundheitsbericht. Insgesamt nahmen 8.598 Kinder und Jugendliche an dieser Studie teil. Besonders herausragend ist das Ergebnis der Kindergärten. Jugendzahnärztin Dr. Cornelia Lengwin freut sich: „Unsere zahnärztlichen Untersuchungen ergaben, dass 78,3 Prozent der Kinder ein absolut kariesfreies Milchgebiss aufweisen. Das ist wirklich ein fantastisches Ergebnis.“

Die Jugendzahnärztin führt die kontinuierliche Verbesserung der Zahngesundheit in Kindergärten auf die erfolgreiche Kooperation zwischen dem Arbeitskreis Zahngesundheit, den niedergelassenen Zahnärzten und dem Gesundheitsamt zurück. „Die konsequente Prophylaxearbeit in Kindergärten ist deswegen außerordentlich wichtig, weil einmal erlernte gute Mundhygiene häufig in späteren Jahren beibehalten wird“, stellt Lengwin fest.

Auch bei den Schülern ist in den letzten Jahren ein Anstieg der gesunden Gebisse zu verzeichnen. Allerdings ist der Grad der Zahngesundheit in den verschiedenen Schultypen sehr unterschiedlich ausgeprägt. Gesamtschulen, Realschulen und Gymnasien weisen einen hohen Prozentsatz an kariesfreien Gebissen auf. Bemerkenswert ist die positive Entwicklung bei den Förderschulen. Lengwin erläutert: „In den Förderschulen findet eine intensive Betreuung mit regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen, Zahnputzübungen und Fluoridierungen statt. Dadurch konnte seit 2002 ein Anstieg der kariesfreien Gebisse von 25,4 Prozent auf nunmehr 51,3 Prozent erreicht werden.“

Trotz der guten Ergebnisse gibt es nach wie vor nicht wenige Familien, in denen die Erziehung zur Zahngesundheit keinen besonders hohen Stellenwert hat. Um diese Risikogruppen besser zu erreichen, führt das Gesundheitsamt in ausgesuchten Kindergärten eine Intensivprophylaxe durch. Darüber hinaus wird eine Ausweitung der Vorsorgeuntersuchungen in Grundschulen angestrebt.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.