Beamte inspizieren die Hüpfburg an der Hillcrest Primary School im australischen Bundesstaat Tasmanien. Foto: Grant Wells/AAP/dpa

Beamte inspizieren die Hüpfburg an der Hillcrest Primary School im australischen Bundesstaat Tasmanien. Foto: Grant Wells/AAP/dpa

Devonport 16.12.2021 Von Deutsche Presse-Agentur

Zahl der toten Kinder bei Hüpfburg-Unglück steigt

Die Zahl der toten Kinder nach einem schweren Hüpfburg-Unfall im australischen Bundesstaat Tasmanien ist auf fünf gestiegen.

Ein weiterer Schüler der Hillcrest Primary School im tasmanischen Devonport sei seinen schweren Verletzungen erlegen, berichtete der australische Sender ABC unter Berufung auf die Polizei. Vier weitere Kinder würden im Krankenhaus behandelt und seien teilweise in kritischem Zustand.

Heftiger Wind hatte die aufblasbare Burg in die Luft gerissen. Die Kinder stürzten daraufhin aus bis zu zehn Metern Höhe in die Tiefe. Die Schule im Nordwesten Tasmaniens hatte ihre Weihnachtsfeier abgehalten und mit Aktivitäten wie dem Hüpfburg-Hüpfen das Ende des Jahres gefeiert.

© dpa-infocom, dpa:211216-99-401779/6

Zum Artikel

Erstellt:
16. Dezember 2021, 10:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.