04.08.2013

Zehn Jahre Naturerlebnisbad Rodewald

Heute Tag der offenen Tür mit Gottesdienst und Attraktionen im und am Wasser

Rodewald. Am heutigen Sonntag feiert der Förderverein Freibad Rodewald das zehnjährige Bestehen des Naturerlebnisbades mit einem Tag der offenen Tür. Dieser beginnt um 10.15 mit einem Taufgottesdienst. Nach einer kurzen offiziellen Begrüßung folgt ein musikalischer Frühschoppen mit der Feuerwehrkapelle Dudensen, anschließend wird ein Grillbüffet angeboten, und am Nachmittag gibt es zahlreiche Attraktionen und Spiele im und am Wasser für die Kinder.

Als vor 12 Jahren die Sanierung des Rodewalder Freibades anstand, entschieden sich der Gemeinderat und der Förderverein Freibad Rodewald für einen Umbau zu einem Bad mit biologischer Wasseraufbereitung. Durch intensive Öffentlichkeitsarbeit des Fördervereins mit Informationsabenden, Präsentationen auf den örtlichen Gewerbeschauen und unzähligen Gesprächen wurden Bedenken und Ängste ausgeräumt. Durch die hervorragende Zusammenarbeit von Gemeinde und Förderverein war es möglich, in so kurzer Zeit das marode Freibad in ein Naturbad umzugestalten. Der Förderverein hat durch zahlreiche Eigenleistungen, wie das Herrichten der Baustelle, Pflanzenfilter mit 350 m³ Filterkies befüllen und bepflanzen, Zäune bauen, Rollrasen verlegen, zur Umsetzung der Maßnahme beigetragen. So wurde auch die gesamte Steganlage im Winter durch zahlreiche Helfer gebaut. Zusätzlich wurden vom Förderverein die Sanitäranlagen mit Warmduschen versehen und der neue Eingangsbereich mit dem Zugangssystem geplant und gebaut.

Insgesamt wurden Eigenleistungen von über 80 000 Euro erbracht. Nach etwa einjähriger Bauzeit wurde am 17. Mai 2003 das Naturbad Rodewald eröffnet. Auf dem 9000qm großen Gelände entstand ein Bad mit 1100qm nutzbarer Wasserfläche, Raftingstrecke, Sprungfelsen, Sprungkuhle mit 3,60m Wassertiefe, verankerter Insel im Nichtschwimmerbereich, Sonnendecks am Beckenrand, Flachwasserzone mit Kiesstrand, Kaskadenbecken und einem Sandkasten mit rund 15 m Durchmesser. Im Laufe der Jahre wurden vom Förderverein eine 6er Schaukel, Fußballtore, eine Matschtischanlage und ein Terrassendeck für den Kioskbereich gebaut.

Gemeinde und Förderverein sind stolz, dass das Konzept aufgegangen ist. Rodewald hat ein Bad, das auch bei zahlreichen auswärtigen Gästen wegen seiner naturnahen Gestaltung und der sehr guten Wasserqualität, die regelmäßig vom Gesundheitsamt Nienburg kontrolliert wird, Begeisterung hervorruft. Dazu tragen auch die flexiblen Möglichkeiten der Badnutzung und das umfangreiche Angebot des Kiosks bei. Beides wird durch den Förderverein ermöglicht. Des Weiteren veranstaltet er besondere Aktionen im Bad und ist bemüht durch weitere Investitionen die Attraktivität des Bades zu steigern. Heute können sich die Besucher davon überzeugen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. August 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.