Geldspielautomaten können eine Suchtgefahr darstellen, weshalb der vor fünf Jahren beschlossene Glücksspielstaatsvertrag endgültig zum 1. Juli in Kraft tritt. Fotolia/Peter Atkins

Geldspielautomaten können eine Suchtgefahr darstellen, weshalb der vor fünf Jahren beschlossene Glücksspielstaatsvertrag endgültig zum 1. Juli in Kraft tritt. Fotolia/Peter Atkins

Landkreis 08.03.2017 Von Matthias Brosch

Zehn von 27 Spielhallen schließen

Übergangsfrist des Glücksspielstaatsvertrags endet zum 30. Juni

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen