Der zerstörte Polo und der beteiligte Lkw. NonstopNews

Der zerstörte Polo und der beteiligte Lkw. NonstopNews

Bockhop 26.09.2017 Von Nonstop News, Von Sebastian Stüben

Zehnjähriger aus Borstel mit Hubschrauber in Klinik

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 214 in Bockhop ist Dienstagnachmittag ein zehnjähriger Junge aus Borstel so stark verletzt worden, dass er mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste. Die 33-jährige Fahrerin des VW-Polo, in dem der Junge mitfuhr, war längere Zeit eingeklemmt und konnte erst von der Feuerwehr befreit werden. Gegen 15.30 Uhr war die Polo-Fahrerin aus Borstel mit dem Jungen und einer weiteren 81 Jahre alten Beifahrerin auf der B 214 unterwegs.

Bei einem Wendemanöver in Bockhop übersah die 33-Jährige offenbar einen von hinten kommenden Lastwagen. Der prallte mit großer Wucht seitlich in den wendenden Polo. Die Fahrerin und die 81-jährige Beifahrerin kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Bundesstraße war für die Dauer der Rettungsarbeiten gesperrt.

Zum Artikel

Erstellt:
26. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.