Petair/fotolia

Petair/fotolia

Rahden 13.02.2019 Von Die Harke

Zehnjähriger bei Verkehrsunfall verletzt

Am Dienstagnachmittag ist ein zehnjähriger Junge in Rahden bei einem Verkehrsunfall mit einem Auto verletzt worden. Der Junge war auf die Fahrbahn gelaufen und wurde dabei von dem PKW erfasst.

Gegen 15.10 Uhr befuhr ein 18-Jähriger aus Rahden in einem Mercedes die Mindener Straße in Fahrtrichtung Tonnenheide. Ersten polizeilichen Erkenntnissen zufolge, lief der Junge aus Rahden vermutlich von einem Grundstück kommend plötzlich auf die Fahrbahn. Der Autofahrer bemerkte dies und versuchte nach eigener Aussage noch durch ein Ausweichmanöver eine Kollision zu verhindern. Dies gelang ihm nicht, sodass es zum Zusammenstoß mit dem Kind kam. Durch diesen wurde der Junge verletzt und musste von den alarmierten Rettungskräften ins Lübbecker Krankenhaus gebracht werden.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2019, 13:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.