Das Drakenburger Team um Lucas Lippert (links) und Daniel Klusmann.Foto: Brehm

Das Drakenburger Team um Lucas Lippert (links) und Daniel Klusmann. Foto: Brehm

Bispingen 05.02.2020 Von Die Harke

Zu zweit auf Rang sechs

Motorsport: Drakenburger behaupten sich in Bispingen

Das Team RSD Wetzlich der Rennsportgemeinschaft Drakenburg erreichte beim Kartrennen in Bispringen den sechsten Platz.

Das Indoor-Rennen dauerte insgesamt zehn Stunden. Auch drei Teams aus Polen machten auf der Rückreise von der englischen Meisterschaft in Bispingen Station. Das mit 24 Teams besetzte Rennen wies einige Besonderheiten auf: Zwölf Fahrerwechsel, ein Richtungswechsel nach fünf Stunden und 13 Kartwechsel.

In den drei ausgefahrenen Qualifyings hatten die Drakenburger ihre Mühe. Mit den Plätzen 7, 10 und 14 kam man nur auf den elften Gesamtplatz. Nach dem Start lagen die Drakenburger mit Lucas Lippert auf dem zehnten Rang. Nun begann der mühsame Kampf nach vorne.

Nach zwei Stunden hieß es: Platz neun. Da die Kreis-Nienburger nur mit zwei Fahrern teilnahmen, musste Teamchef Peter Brehm vorsichtig mit der Kondition der Fahrer haushalten. Keine zu langen Turns und rechtzeitiges Wechseln direkt nach den Kartwechsel. Zur Halbzeit kam das Pace-Kart auf die Strecke und fing das Feld ab. Es ging im Schritttempo durch die Boxengasse und in die Gegenrichtung wieder auf die Strecke. Zwei Runden später wurde dann das Rennen wieder freigegeben. Daniel Klusmann saß zu diesem Zeitpunkt am Steuer und behauptete den achten Platz.

Die nächsten Stunden waren von taktischen Spielen geprägt. Die Pflichtwechsel wurden von einigen erst zum Renn-Ende durchgeführt und die Drakenburger lagen bei der Durchfahrt an der Zielflagge auf Platz sechs.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2020, 17:32 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.