Fassungslos über den Tod von 15 Wildschweinen (von links): Die Leiterin der Revierförsterei Leese, Linda Valentin, der Leiter der Revierförsterei Rehburg, Claus Reimann, und Forstwirtschaftsmeister Jan-Lorenz Woitas vom Forstamt Nienburg an der Unfallstelle. Foto: Lachnit

Fassungslos über den Tod von 15 Wildschweinen (von links): Die Leiterin der Revierförsterei Leese, Linda Valentin, der Leiter der Revierförsterei Rehburg, Claus Reimann, und Forstwirtschaftsmeister Jan-Lorenz Woitas vom Forstamt Nienburg an der Unfallstelle. Foto: Lachnit

Leese 08.01.2021 Von Holger Lachnit

Zug erfasst 15 Wildschweine

Eurobahn kollidiert heute Morgen bei Leese mit einer Wildschweinrotte und tötet alle Tiere

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
8. Januar 2021, 13:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen