Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen


Nach Angaben der Polizei sind am Montagmorgen in Lübbecke-Blasheim eine Eurobahn und ein Pkw zusammengestoßen. Verletzte gab es nicht. Foto: Racle Fotodesign/stock.adobe.com

Nach Angaben der Polizei sind am Montagmorgen in Lübbecke-Blasheim eine Eurobahn und ein Pkw zusammengestoßen. Verletzte gab es nicht. Foto: Racle Fotodesign/stock.adobe.com

Lübbecke 03.12.2019 Von Die Harke

Zug prallt mit Auto zusammen

Kollision in in Lübbecke-Blasheim: 29-jährige Autofahrerin und Kleinkind unverletzt

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Lübbecke-Blasheim ist am Montagmorgen eine Eurobahn mit einem Auto zusammengestoßen. Die 29-jährige Autofahrerin und ein im Wagen sitzendes Kleinkind blieben unverletzt. Auch die Zuginsassen blieben unverletzt, das hat die Polizei Minden-Lübbecke mitgeteilt.

Die Frau war mit ihrem Seat um kurz vor halb acht zunächst auf dem Bahnweg in Richtung der Bergstraße unterwegs. In diesem Abschnitt verlaufen die Gleise direkt neben der Straße. Als die Fahrerin nach rechts in die Straße „Zum Brokamp“ abbog, näherte sich aus Richtung Lübbecke der Zug. Die Frau stoppte daraufhin ihren Wagen. Als sie in der Dunkelheit erkannte, dass die Fahrzeugfront in die Gleise ragte, legte sie schnell den Rückwärtsgang ein. Dabei setzte sie jedoch nicht weit genug zurück, sodass es zur Kollision kam.

Bei dem Aufprall wurde die Stoßstange des Seat abgerissen. Der nicht mehr fahrbereite Seat wurde abgeschleppt. Ein Notfallmanager und die Bundespolizei waren im Einsatz. Die Unfallstelle werde gegenwärtig deutlich stärker als üblicherweise von Autofahrern genutzt, da der gesicherte Bahnübergang an der nicht weit entfernt liegenden Bergstraße aufgrund von Baumaßnahmen momentan für den Verkehr gesperrt ist, teilte die Polizei mit.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Dezember 2019, 08:07 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.