Laufschuhe raus – Corona ist ken Alibi für Müßiggang. Foto: Thomas Bethge - stock.adobe.com

Laufschuhe raus – Corona ist ken Alibi für Müßiggang. Foto: Thomas Bethge - stock.adobe.com

Nienburg 02.11.2020 Von Syam Vogt

Zukunft ungewiss, aber absehbar

Guten Tag – ein Kommentar

Knapp zwei Monate lief der Amateursport für meine Lokalsportkollegen Phillip Keßler, Syam Vogt und mich fast wieder wie vor der Coronapandemie. Es war wieder ein Stück Normalität in unserem Arbeitsleben eingekehrt, das wir seit Mitte März vermisst hatten.

Auch wenn wir uns natürlich überall, wo es gewünscht oder notwendig war, an die Abstands- und Hygieneregeln gehalten haben, war gerade der persönliche Kontakt und das Gespräch unter vier Augen mit den Sportlern und Trainern in unserem Landkreis, ob auf dem Fußball-, Reitplatz oder in der Sporthalle beim Tischtennis oder beim Handball gerade wieder richtig angelaufen und wichtig für uns.

Nun blicken alle Amateursportler erneut in eine ungewisse Zukunft. Spätestens ab dem heutigen Montag stehen die Spielbetriebe nicht nur wegen des Wellenbrecher-Lockdowns bis Ende November in Niedersachsen und dem gesamten Bundesgebiet still, die meisten Sportverbände werden ihre Sportarten auch darüber hinaus weiter pausieren lassen.

Auch die Trainingsarbeit, die gerade wieder erste Früchte trug, muss vorerst eingestellt werden. Im Hinblick auf die Coronazahlen der vergangenen Tage und Wochen mit Sicherheit der richtige und unvermeidbare Schritt, um in absehbarer Zeit vielleicht wieder an Sport in Gruppen und einen einigermaßen normalen Spielbetrieb denken zu können.

Es stellt sich nun jedoch zum zweiten Mal in diesem Jahr die Frage: Was tun, wenn ich nicht in die Sporthalle, den Trainingsplatz oder in mein Fitnessstudio darf, um mich fit zu halten? Die Jahreszeit lädt natürlich im Moment nicht gerade zu Sport im Freien ein, doch er ist zunächst fast die einzige Alternative für die nächsten vier Wochen.

Trübsal blasen ist keine Option und es gibt schließlich nur die falsche Kleidung und nicht das falsche Wetter. Ich werde ab heute jedenfalls wieder meine Laufschuhe – wie schon zu Beginn der Coronakrise – aus dem Schuhregal holen, die seit gut zwei, drei Monaten wieder etwas eingestaubt sind.

Wenn wir uns in den nächsten Wochen alle an die gebotenen Kontaktbeschränkungen halten, bin ich sehr hoffnungsvoll, Sie bald wieder irgendwo auf den Sportanlagen sehen zu dürfen.

Zum Artikel

Erstellt:
2. November 2020, 08:55 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 04sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.