Zverev kritisiert ATP: „Sollte für die Spieler da sein“

Zverev kritisiert ATP: „Sollte für die Spieler da sein“

Alexander Zverev kritisiert die Spielervereinigung ATP. Foto: Rebecca Blackwell/AP/dpa

„Die sind nur darauf fokussiert, das Finanzielle in Ordnung zu halten“, sagte der 23 Jahre alte Hamburger der „Bild“. „Die Meinung der Spieler ist nicht deren Priorität. Das ist schade, denn die ATP sollte für die Spieler da sein. Im Moment ist man offensichtlich mehr für die Turnier-Veranstalter da.“

Zverev hatte wie Novak Djokovic gefordert, an einem Ort alle Turniere zu spielen, um das Reisen und somit die Corona-Gefahr zu minimieren. „Das hat die ATP nicht interessiert“, sagte der 23-Jährige, der nach dem frühen Aus in Rotterdam am Samstag das Turnier in Acapulco gewonnen hatte. Das nächste Ziel für Zverev ist nun das Masters in Miami.

© dpa-infocom, dpa:210323-99-931724/2

Bild (Bezahlschranke)

ATP-Profil Alexander Zverev