Löscharbeiten im Bereich des Daches und des Erkers im Rahmen der zweiten Alarmierung. Bei der ersten Alarmierung in dieser Nacht brannte unterhalb des Balkons im dortigen Abstellraum gelagerter Müll. Fotos: Klepper

Löscharbeiten im Bereich des Daches und des Erkers im Rahmen der zweiten Alarmierung. Bei der ersten Alarmierung in dieser Nacht brannte unterhalb des Balkons im dortigen Abstellraum gelagerter Müll. Fotos: Klepper

Stolzenau 21.04.2020 Von Annika Klepper

Zwei Brände im selben Haus

Feuerwehren müssen um 4 und um 7 Uhr in Stolzenau ausrücken / Nicht die ersten Brände – Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Gleich zu zwei Gebäudebränden in einer Nacht und an der selben Stelle wurden in den frühen Morgenstunden die Feuerwehren aus Stolzenau und Holzhausen inklusive der Einsatzleitung Ort (ELO) gerufen.

Die erste Alarmierung erfolgte kurz nach 4 Uhr. In einem Abstellraum des Nebengebäudes eines Mehrfamilienhauses brannte dort gelagerter Müll. Dieser wurde mithilfe der Schnelllöscheinrichtung in recht kurzer Zeit vollständig gelöscht.

Löscharbeiten am Nebengebäude im Rahmen der zweiten Alarmierung. Die verkohlten Dachspanne stammen noch vom Brandeinsatz in der letzten Silvesternacht.

Löscharbeiten am Nebengebäude im Rahmen der zweiten Alarmierung. Die verkohlten Dachspanne stammen noch vom Brandeinsatz in der letzten Silvesternacht.

Gut eine Stunde später erfolgte die zweite Alarmierung. Diesmal fanden die Einsatzkräfte an mehreren anderen Stellen im gleichen Gebäudeteil Brandstellen vor. Die Löscharbeiten gestalteten sich diesmal um einiges schwieriger und vor allem langwieriger. Es mussten das Dach und auch Teile der Gebäudehülle gewaltsam geöffnet werden, um alle Brandstellen sicher ablöschen zu können.

Insgesamt waren fünf Trupps unter Atemschutz im Rahmen der Löscharbeiten im Gebäude. Erst gegen 7 Uhr konnten die Löscharbeiten als beendet erklärt werden und die jeweils über 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten wieder einrücken.

Da es seit Jahresbeginn nunmehr wiederholt zu Feuerwehreinsätzen auf dem gleichen Grundstück gekommen ist, hat die Polizei Maßnahmen zur Brandermittlung aufgenommen. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei zum Ende der Löscharbeiten noch keine Aussage treffen. Personen wurden bei beiden Einsätzen nicht verletzt.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2020, 13:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.