Die Polizei überprüfte am Mittwoch gleich zwei Verkehrsteilnehmer, die unter Drogeneinfluss standen. Picture-Factory / Fotolia

Die Polizei überprüfte am Mittwoch gleich zwei Verkehrsteilnehmer, die unter Drogeneinfluss standen. Picture-Factory / Fotolia

Nienburg 29.08.2019 Von Polizeipresse

Zwei Fahrten unter Drogeneinfluss

Am Mittwoch, 28. August, stellten Beamte der Polizeiinspektion Nienburg gleich zwei unter Betäubungsmitteln stehende Autofahrer fest. Gegen 17.40 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung in der Mindener Landstraße einen VW Polo. Nach ersten Feststellungen hatten die Beamten den Verdacht, dass der 31-Jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein anschließend freiwillig durchgeführter Urintest bestätigte den Verdacht.

Gegen 19.00 Uhr führte eine zweite Streifenwagenbesatzung eine Verkehrskontrolle im Lehmwandlungsweg durch. Die 44-Jährige Fahrzeugführerin eines Ford Fiesta stand ebenfalls unter Drogeneinfluss. Bei beiden Fahrzeugführern wurden Blutentnahmen durch einen Arzt durchgeführt und Ordnungswidrigkeitenverfahren durch die Polizei eingeleitet. Zudem wurde beiden Verkehrsteilnehmern die Weiterfahrt untersagt.

Da die 44-jährige Nienburgerin wiederholt auffällig geworden war, droht ihr ein erhöhtes Bußgeld von etwa 1.500 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte im Zentralverkehrsregister und möglicherweise der Entzug der Fahrerlaubnis.

Für das Verhalten des 31-jährigen Fahrzeugführers sieht der Bußgeldkatalog eine Geldbuße von 500 Euro, ebenfalls zwei Punkte im Zentralverkehrsregister und ein einmonatiges Fahrverbot vor.

Zum Artikel

Erstellt:
29. August 2019, 11:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.