32 Einsatzkräfte des THW Hoya waren in der Nacht im Einsatz. Foto: THW Hoya

32 Einsatzkräfte des THW Hoya waren in der Nacht im Einsatz. Foto: THW Hoya

Eystrup 01.10.2020 Von Annika Büsching

Zwei Güterwaggons entgleist

Bahnunfall zwischen Eystrup und Hassel / THW war zwölf Stunden im Einsatz

Am späten Mittwochnachmittag sind zwischen Eystrup und Hassel zwei mit Papierrollen beladene Waggons eines Güterzuges der Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH) entgleist. Weil dies auf einem der unternehmenseigenen Streckenabschnitte geschah, hatte der Vorfall keine Einwirkungen auf den öffentlichen Bahnverkehr. Verletzt wurde nach Angaben von VGH-Geschäftsführer Holger Laurenz niemand, auch sei kein Sachschaden zu verzeichnen.

„Das letzte Drehgestell des einen und das erste Drehgestell des folgenden Waggons sind aus dem Gleis gesprungen. Es ist kein Waggon umgestürzt“, betonte Laurenz auf Nachfrage. Ursache sei ein Weichenfehler gewesen. Der Zugführer habe während der Fahrt bemerkt, dass etwas nicht in Ordnung sei und gebremst. Nach Angaben des Unternehmens beträgt die Höchstgeschwindigkeit auf dem eigenen Streckennetz 40 Stundenkilometer.

Die Waggons waren voll beladen und jeweils rund 85 Tonnen schwer. Der THW-Ortsverband Hoya war nach eigenen Angaben mit 32 Einsatzkräften vor Ort, um sie mit hydraulischem Gerät wieder auf die Schienen zu hieven. Die Ehrenamtlichen des THW waren die ganze Nacht über im Einsatz. Nach Angaben des Ortsbeauftragten Nils Freiherr Grote dauerte der Einsatz von Mittwoch, 18 Uhr, bis etwa Donnerstag, 6 Uhr.

Update 15:35

Erste Version des Artikels um Aussagen von VGH-Geschäftsführer Holger Laurenz ergänzt.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2020, 13:10 Uhr
Aktualisiert:
1. Oktober 2020, 15:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.